Gesund essen in der Schwangerschaft – darauf sollten Sie achten!

Weiterhin hält sich das hartnäckige Gerücht, dass Frauen während der Schwangerschaft für Zwei essen müssen.

Ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Zwar erhöht sich der Kalorienbedarf um 200 bis 300 Einheiten zusätzlich pro Tag, doch ist vor allem eine nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung wichtig, um optimale Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung im Mutterleib zu sorgen.

Mit einer Schwangerschaft bekommen es werdende Mütter mit einer ganzen Liste an verbotenen Lebensmitteln und Speisen zu tun. So heißt es während der Schwangerschaft auf Sushi, Salami und Camembert zu verzichten.

Ein gesunder Ernährungsplan in der Schwangerschaft ist demnach mit einigen neuen Regeln verbunden. Damit Mutter und Kind alle wichtigen Nährstoffe, Mineralien und Vitamine erhalten, gilt es die Ernährung jeden Tag sehr genau zu planen. Die ideale Zusammensetzung der Ernährung besteht aus einigen wichtigen Faktoren.

Um sich einen Überblick von den wichtigen Vorschriften, Empfehlungen und gesundheitsfördernden Maßnahmen zu machen, haben wir Ihnen einen Ratgeber entworfen. Hier erhalten Sie einige wertvolle Tipps, um in der Schwangerschaft für eine gesunde Ernährung zu sorgen.

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Erhöhten Nährstoffbedarf durch Nahrungsergänzungsmittel decken

  • Nahrungsergänzungsmittel bieten die Möglichkeit ganz einfach und unkompliziert den täglichen Nährstoffbedarf zu decken.
  • Folsäure, Jod, Zink, Eisen, Vitamin D3, Omega-3, Selen, Pantothensäure und Biotin gehören zu den wichtigen Nährstoffen für eine gesunde Entwicklung des Babys.
  • Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel sollte vorab mit dem Frauenarzt besprochen werden.

Der Bedarf an verschiedenen Vitaminen und Nährstoffen steigt in der Schwangerschaft um bis zu 50 Prozent.

Um diesen gestiegenen Nährstoffbedarf gerecht zu werden, bietet es sich auf Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft zu setzen. Dabei gibt es spezielle Präparate, die auf die Bedürfnisse auf Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit abgestimmt sind. Auf diese Weise gelingt es von Anfang an, die Rahmenbedingungen für eine gesunde Entwicklung des Babys aufzustellen.

Nährstoffreiche Lebensmittel verzehren

  • Um den Aufbau des kindlichen Organismus zu fördern, werden vor allem hochwertige Proteine benötigt.
  • Eisen, Magnesium, Folsäure und Jod lassen sich durch verschiedene Lebensmittel aufnehmen.
  • Die Ernährung sollte abwechslungsreich und ausgewogen gestaltet werden.

Der übliche Speiseplan wird mit der freudigen Botschaft einer Schwangerschaft von einem auf den anderen Tag oftmals über den Haufen geschmissen.

Für eine optimale Entwicklung des Babys gilt es täglich eine Menge Gemüse und Obst mit viel Eisen zu sich zu nehmen.

Zudem gelingt es durch unterschiedliche Zubereitungsmethoden Gemüse und andere Nährstofflieferanten deutlich schonender zu garen. So kann man mit einem Dampfgarer viele wichtige Vitamine, Nährstoffe und Mineralien schonen. Damit gelingt es jede Mahlzeit nochmals nährstoffreicher zu servieren.

Ausreichend Wasser trinken

  • Jeden Tag gilt es mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
  • Verzichten sollte man auf Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke.
  • Alkoholische Getränke sind in der Schwangerschaft absolut verboten!

Ideal sind zwei Liter Flüssigkeit pro Tag, um die Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung des Babys zu sorgen. Dabei sollten werdende Mütter möglichst zu kalorienarmen Getränken wie Mineralwasser, Kräutertee oder mit Wasser verdünnten Säften greifen.

Koffeinhaltigen Tee und Kaffee sollte man hingegen nur noch in Maßen konsumieren. Hier empfiehlt es sich nicht mehr als zwei Tassen pro Tag zu trinken. Auf das Gläschen Rotwein zum guten Abendessen muss hingegen komplett verzichtet werden. So ilt generelles Alkoholverbot während der Schwangerschaft.

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar