Upfit Test 2021: Unsere Erfahrungen mit einem individuellen Upfit-Ernährungsplan (inkl. 4 wichtiger Tipps & exklusiver Einblicke)

Aktuallisiert:

Die richtige Ernährung macht den Löwenanteil beim Abnehmen aus.

Das Problem dabei: Die richtige Ernährung zu finden ist verdammt schwierig!

Und wenn wir ehrlich sind, ist es kein Kinderspiel, das im Alltag umzusetzen. Selbst wenn wir unseren Kalorienumsatz genau kennen, heißt das noch lange nicht, dass wir auch täglich Ideen für leckere Gerichte haben.

Geschweige denn die Zeit, immer wieder etwas Frisches zu kochen…

Hinzukommen zahlreiche kleine Unwegsamkeiten wie etwa nörgelnde Kinder, die eigentlich ganz zufrieden waren mit Pommes, Fischstäbchen und Nuggets. Oder ein mit dem Essen unzufriedener Partner.

Upfit* hilft dir bei all diesen Problemen. Und zwar mit einem Ernährungsplan, der nicht nur bei den Zutaten und Rezepten zu 100 % an deine Vorlieben angepasst ist, sondern auch bei den Rahmenbedingungen.

Du bekommst keinen „One-size-fits-all-Ernährungsplan“, sondern legst selbst fest, wie oft und vor allem wann du kochen möchtest, wie viele Mahlzeiten es am Tag geben soll und welches Ziel du mit deinem Plan verfolgst (abnehmen, Muskeln aufbauen, etc.).

Wir haben Upfit* auf Herz und Nieren für dich getestet:

  • Alle Rezepte wurden ganz genau bewertet
  • App und Desktop Anwendung waren mehrere Wochen in Gebrauch (wir gewähren dir exklusive Einblicke in den kostenpflichtigen Bereich)
  • Wie praxistauglich und individuell sind die Pläne wirklich?

Was wir von Upfit* halten, zeigen wir dir in diesem Bericht.

Eines vorweg: Wenn du bislang beim Abnehmen vor allem am Punkt Ernährung gescheitert bist, dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen. Denn dieser Beitrag kann für dich viele Dinge zum Positiven beeinflussen.

Aber sieh selbst…

Testergebnis: Upfit

Wir haben zahlreiche Programme zum Abnehmen getestet. Upfit belegte hier den zweiten Platz mit 63,3 von 100 Punkten.

Ernährung 14 / 15
Sport 3 / 10
Psychologie 5 / 20
Kosten 5 / 10
Community 2 / 5
Support 5 / 5
Usability 8 / 10
Umsetzbarkeit 12 / 15
Kundenbewertung 9,3 / 10
📖 Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Upfit ist das Richtige für dich, wenn…

Bevor wir mit unserem eigentlichen Upfit Erfahrungsbericht beginnen, möchten wir dir zu Beginn kurz darlegen, für wen sich Upfit besonders gut eignet und unter welchen Voraussetzungen die Ernährungspläne hervorragende Unterstützung liefern können.

Upfit passt perfekt zu dir, wenn eine oder mehrere der folgenden Bedingungen auf dich zutreffen:

  1. Du musst nicht nur für dich, sondern für die ganze Familie kochen
  2. Dir fällt es schwer, die richtigen Zutaten auszuwählen, die dich beim Abnehmen unterstützen
  3. Du bist einfallslos und wenig kreativ, wenn es um das Essen geht – du hast einfach keine Ideen, was du kochen könntest
  4. Dir fehlt schlichtweg die Zeit, jeden Tag frisch zu kochen
  5. Kochen muss schnell gehen
  6. Du bist auf der Suche nach einfache Rezepten, die schmecken UND gesund UND Kalorien-optimiert sind
  7. Du möchtest dich vielleicht vegetarisch oder vegan ernähren
  8. Du möchtest einen zu 100 % auf deine geschmacklichen Vorlieben und auf deinen Kalorienbedarf optimierten Ernährungsplan, der von Profis nach deinen Angaben erstellt wird

Treffen einer oder mehrere Punkte auf dich zu?

Wenn dem so ist, solltest du unbedingt weiterlesen, denn in diesem Fall kann Upfit deine Ernährung nachhaltig optimieren und dir sukzessiv dabei helfen, dein Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Erstelle jetzt deinen Plan: 10% sparen
Dein zu 100 % an dich angepasster Plan kann schon bald Realität werden. Immer leckere Gerichte und nur soviel Zeit beim Kochen, wie du wirklich möchtest!

Mit dem Code gesundepfunde10 ganze 10 % sparen!

Was ist Upfit überhaupt?

Was ist Upfit? Upfit ist ein Anbieter für individuelle Ernährungspläne, die zu 100 % auf deine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Kurz und knapp: Upfit bietet individuelle Ernährungspläne, die du selbst online konfigurieren und genau nach deinen Bedürfnissen erstellen lassen kannst.

Auch wenn sich das im ersten Moment nach einem Marketing-Slogan anhört, ist bei Upfit* die Flexibilität bei der Gestaltung tatsächlich Realität. Wir werden dich in einem späteren Kapitel Schritt für Schritt durch den Konfigurationsprozess führen und dir aufzeigen, was ein individueller Plan hier tatsächlich bedeutet – denn es liegt wirklich alles in deiner Hand.

So viel vorab:

  • Du definierst deine Lieblingszutaten / nicht gewollte Lebensmittel
  • Du bestimmst den Ernährungsstil (normal, vegetarisch, vegan, etc.)
  • Du legst fest, wie oft du pro Woche kochen möchtest und wann (morgens, mittags, abends)
  • Du definierst, wie viele Mahlzeiten du pro Tag zu dir nehmen möchtest

Upfit selbst beschreibt sich als „innovatives Gesundheitsunternehmen, das Wissenschaft und Technologie vereint“.

Was bedeutet das?

Zunächst einmal können wir diese Darstellung unterstreichen. Upfit ist mit der angebotenen Smartphone-App wirklich innovativ und vereinfacht das Thema Ernährung deutlich.

Besonders gut gefällt uns auch die Zusammensetzung des Teams.

Dieses besteht nicht nur aus Ernährungswissenschaftlern und Ökotrophologen, sondern wird auch durch Psychologen und Sportwissenschaftler ergänzt. Aufgrund dieser gesunden Mischung kannst du dir wirklich sicher sein, dass sich Upfit mit allen Facetten des Abnehmens auseinandersetzt und sich nicht nur auf die Ernährung konzentriert.

Das Team von Upfit setzt sich aus Psychologen, Ernährungsberatern und Sportlern zusammen.

Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle: Warum Psychologen und Sportler in einem Unternehmen, das sich auf individuelle Ernährungspläne spezialisiert hat?

Weil Upfit verstanden hat, dass langfristiges und dauerhaftes Abnehmen ohne diese beiden Bestandteile nur schwer funktionieren kann!

Wie Psychologie und Sport bei Upfit zum Tragen kommen, verraten wir dir in einem späteren Kapitel.

Übrigens: Upfit ist ein deutsches Unternehmen (Hamburg) mit einem hervorragenden, deutschsprachigen Kundenservice.

Die Highlights auf den ersten Blick

Die stärksten der zahlreichen positiven Eindrücke, die wir bei der Benutzung der Upfit-App festgestellt haben, möchten wir dir in diesem Kapitel kurz vorstellen.

#1: Individualität

Kein Upfit Ernährungsplan gleicht dem anderen. Du konfigurierst deinen Plan im Laufe des Registrierungsprozesses ganz individuell nach deinen Bedürfnissen.

Im Anschluss daran wird dieser durch die Experten von Upfit auf Basis deiner Angaben erstellt.

Aufgrund deiner Angaben zu Gewicht, Alter, Geschlecht, Beruf, etc. wird dein Kalorienbedarf berechnet und die täglichen Gerichte ganz genau daran angepasst. Das bedeutet: Upfit sorgt für ein gesundes Kaloriendefizit – du musst also keine Kalorien zählen!

Wir zeigen dir später sehr ausführlich, wie das abläuft.

#2: Rezeptdatenbank

Natürlich darfst du von einem Anbieter, der sich auf Ernährungspläne spezialisiert hat, auch eine umfangreiche Sammlung an leckeren Rezepten erwarten.

Es ist also zunächst kein Highlight, dass Upfit genau das anbietet.

Was wir allerdings so positiv sehen: Upfit findet täglich sehr leckere Rezepte, obwohl wir doch einige Lebensmittel eingeschränkt haben.

Upfit stellt dir viele leckere Rezepte zur Verfügung, die wirklich keine Wünsche offenlassen.

Neben den Nährwerten findest du bei Upfit den Preis der Zutaten eines Gerichts, berechnet für 5 verschiedene Supermärkte (u.a. Aldi und Rewe).

Auch für den Fall, dass deine Kinder oder dein Partner mitessen möchten, ist gesorgt.

Alle Mengenangaben beziehen sich grundsätzlich auf eine Person. Du kannst jedoch einfach weitere „Mitesser“ hinzufügen und die Lebensmittel sowie die Einkaufsliste werden automatisch angepasst.

#3: Schmeckt nicht? Gibt’s nicht!

Bei den meisten Ernährungsplänen ist das größte Problem eine Vielzahl an Gerichten, die dir einfach nicht schmecken. Genau diese führen dazu, dass man vom Plan abweicht und schließlich früher oder später aufgibt.

Schnell folgt nämlich nach einer Ausnahme eine weitere und somit die alte Routine.

Das macht Upfit besser: Dir werden bei jedem Gericht zahlreiche Alternativen mit einer ähnlichen Kalorienbilanz zur Verfügung gestellt.

Wenn dir ein Gericht bei Upfit nicht schmeckt, dann kannst du dieses einfach und schnell durch ein Rezept deiner Wahl ersetzen.

Dadurch ist auch gewährleistet, dass deine Kinder und dein Partner kulinarisch befriedigt werden. Schließlich könnt ihr Gerichte, die einem Part nicht schmecken, einfach ersetzen.

Tipp: Unbedingt alle Anpassungen am Wochenbeginn vornehmen. Nur so wird die Einkaufsliste korrekt aktualisiert und du musst nicht unter der Woche ein weiteres Mal in den Supermarkt.

#4: Einkaufsliste

Nach einem stressigen Arbeitsalltag oder mit 2 kleinen Kindern in den Supermarkt zum Einkaufen gehen?

Es gibt definitiv einen schöneren Zeitvertreib!

Auch hier kann Upfit punkten: Du erhältst eine Einkaufsliste für die ganze Woche und kannst dadurch die Zeit beim Einkaufen erheblich reduzieren. Außerdem kommst du nicht in Versuchung, ungesunde Dinge in den Einkaufswagen zu legen.

Der Einkaufsplan lässt sich als PDF herunterladen oder alternativ in der Upfit-App öffnen.

Auch hier wird dir übrigens der Gesamtpreis des Wocheneinkaufs für 5 verschiedene Supermärkte sofort angezeigt.

Erstelle jetzt deinen Plan
Dein zu 100 % an dich angepasster Plan kann schon bald Realität werden. Immer leckere Gerichte und nur soviel Zeit beim Kochen, wie du wirklich möchtest!

Mit dem Code gesundepfund10 sparst du 10 %

So erstellst du deinen individuellen Plan

Wie individuell ein Ernährungsplan von Upfit wirklich ist, lässt sich am besten durch den Registrierungsprozess demonstrieren. Dieser begeistert durch eine tolle Struktur und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Im Idealfall probierst du das sofort für dich selbst aus (hier klicken!)*

Schritt 1: Was ist dein Ziel?

Upfit bietet dir die Möglichkeit, unterschiedliche Ziele mit einem Plan zu verfolgen. Du kannst dich dafür entscheiden, dich einfach nur gesünder zu ernähren, abzunehmen oder Muskeln aufzubauen.

Dein zu Beginn gewähltes Ziel ist nicht in Stein gemeißelt. Wenn du nach 6 Monaten dein Wunschgewicht erreicht haben solltest, dann kannst du das Ziel zum Beispiel auf „Muskelaufbau“ in den Einstellungen ändern.

Schritt 2: Ernährungsweise

Du selbst bestimmst, wie du dich gerne ernähren möchtest. Von „klassisch“ über „vegan“ bis hin zu „flexitarisch“ ist wirklich alles vertreten.

Auch diese Einstellungen kannst du jederzeit ändern.

Vielleicht ist genau jetzt die Zeit, um eine vegetarische Ernährungsweise auszuprobieren?

Bei einem Upfit Ernährungsplan kannst du deine Ernährungsweise sehr individuell bestimmen

Schritt 3: Intoleranzen und Allergien

Selbstverständlich hat Upfit auch an Allergiker gedacht!

Egal, ob Laktoseintoleranz, Histamin- oder Fruktose-Unverträglichkeit, du kannst alle klassischen Intoleranzen und Allergien direkt zu Beginn ausschließen.

Schritt 4: Lebensmittel ausschließen

Eines der besten Argumente für Upfit ist die Tatsache, dass du Zutaten bereits bei der Registrierung ausschließen kannst.

Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit für Gerichte, die dir nicht schmecken, bereits hier auf ein Minimum reduziert wird.

Bei Upfit kannst du Lebensmittel, die dir nicht schmecken, direkt im Registrierungsprozess ausschließen.

Am besten arbeitest du an dieser Stelle mit deinem Partner und deinen Kindern zusammen. Dadurch erhaltet ihr direkt im Anschluss einen Plan mit Gerichten, die jedem schmecken.

Schritt 5: Essgewohnheiten

Ein weiterer Höhepunkt ist die Anpassung des Upfit-Plans an deinen Zeitrahmen und deine Essgewohnheiten. Du bestimmst, wann (also morgens, mittags oder abends) und vor allem wie oft du kochen möchtest.

Theoretisch kannst du einen Plan erstellen lassen, der nur einmal Kochen pro Woche erfordert.

Du bestimmst deine Essgewohnheiten sehr individuell und kannst auch anpassen, wie oft du pro Woche kochen möchtest.

Sogar die Preisspanne der verwendeten Lebensmittel kannst du eingrenzen. Hier besteht eine Wahlmöglichkeit zwischen:

  • Bio
  • Normal
  • Preiswert

Schritt 6: Individuelle Angaben

Selbstverständlich dürfen auch individuelle Angaben wie Alter, Größe, Gewicht oder Geschlecht nicht fehlen. Nur so kann ein individueller Plan speziell für deine Bedürfnisse erstellt werden.

Auch dein Wunschgewicht wird an dieser Stelle übermittelt.

Anhand dieser Angaben berechnet Upfit einen Kalorienbedarf in Abhängigkeit von deinem Ziel. Hast du hier Abnehmen gewählt, wird der Plan ein moderates und gesundes Kaloriendefizit erzeugen.

Schritt 7: Es geht los!

Jetzt wird es ernst: Im letzten Schritt wählst du das Startdatum.

Wir empfehlen dir, den Termin nicht zu knapp festzulegen. Plane genügend Zeit ein, um die Lebensmittel für die erste Woche einkaufen zu können.

Der Start sollte nicht in Stress ausarten!

Du kannst ein individuelles Startdatum für deinen Ernährungsplan festlegen.

Kosten und Widerruf

Wenn du jetzt denkst, dass ein individueller und von Ernährungsprofis erstellter Ernährungsplan ein Vermögen kosten wird, dann täuschst du dich!

Die Preise bei Upfit sind wirklich fair und transparent. Insgesamt stehen 3 verschiedene Pläne zur Verfügung:

  • 3 Monate: 25,49 Euro / Monat
  • 12 Monate: 8,49 Euro / Monat
  • 24 Monate: 7,08 Euro / Monat

Der tatsächliche Preis reduziert sich jedoch im Rahmen deiner Bestellung nochmals, da dir Upfit einen 15 % Rabatt und einen Gratismonat einräumt.

Upfit Gutscheincode

Wir konnten bei Upfit einen Rabattcode für dich verhandeln.

Das bedeutet: Gib im Rahmen deiner Bestellung den Code „gesundepfunde10“ ein und dir werden direkt 10 % auf deine gesamte Bestellung abgezogen.

Klicke gleich hier, um dir deinen Upfit Rabatt zu sichern *

Widerrufsrecht

Eine Widerrufsmöglichkeit oder eine Geld-zurück-Garantie gibt es bei Upfit nicht.

Genauer gesagt musst du sogar auf dein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen verzichten.

Das ist jedoch keineswegs ungewöhnlich oder gar unseriös, sondern vielmehr der Standard bei individuell erstellten Leistungen.

Schließlich wird der Ernährungsplan ganz speziell auf Basis deiner Angaben generiert und kann dadurch keinem anderen Kunden angeboten werden.

Übrigens: Die Pläne verlängern sich NICHT automatisch. Es kann dir also nicht passieren, dass du eine Kündigungsfrist versäumst.

Handhabung und Funktionsumfang

Upfit steht dir als Desktop-Anwendung und als Smartphone-App zur Verfügung, wobei wir im Rahmen unserer Tests zu 90 % mit der App gearbeitet haben.

An dieser Stelle möchten wir dir einen Einblick in beide Anwendungsbereiche geben.

Der Upfit-Mitgliederbereich

Der Mitgliederbereich ist übersichtlich und aufgeräumt. Du wirst dich garantiert sofort zurechtfinden.

Nach dem Login gelangst du sofort zu den Rezepten des aktuellen Tages und kannst mithilfe einer Datumsleiste am oberen Rand des Bildschirmes zwischen den einzelnen Tagen oder Wochen wechseln.

Über das Hauptmenü gelangst du zu allen Funktionen:

  • Grundlagen
  • Plan
  • Einkauf
  • Training
  • Coach
  • Podcast
  • Einstellungen

Zu den Menüpunkten Training, Podcast und Coach erfährst du später mehr.

Das Herzstück stellen selbstverständlich die Rezepte dar, die in übersichtlichen Rastern dargestellt und mit einigen Sonderfunktionen ausgestattet sind.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel: Salatgurke-Carpaccio ist unser Mittagessen am 24.09.2021.

Bei Upfit bekommst du Rezepte, die du anpassen kannst

Neben den Angaben, die du wahrscheinlich erwarten würdest (Nährwerte, Kalorien, Zubereitung und Zutaten), warten insgesamt 4 Interaktionsmöglichkeiten auf dich:

  1. Als gegessen markieren: Nachdem du ein Gericht gegessen hast, solltest du Upfit das signalisieren, da alle Gerichte eines Tages auf deinen Kalorienbedarf ausgerichtet sind. Durch einen Klick auf den Button wird das Gericht von den Kalorien, die du zu dir nehmen darfst, abgezogen.
  2. Auslassen: Kein Hunger am Mittag? Kein Problem! Du kannst ein Gericht auch einfach auslassen.
  3. Wechseln: Wenn du mit einem Gericht nicht zufrieden bist, kannst du dir Alternativen vorschlagen lassen, dich sich in der Kalorienmenge ähnlich sind, sodass deine Kalorienbilanz nicht gestört wird.
  4. Portionen: Du isst nicht allein? Füge beliebig viele Personen zu einer Mahlzeit hinzu und Upfit passt automatisch das Rezept UND deine Einkaufsliste an.
Du kannst Personen zu einem Gericht hinzufügen und Upfit passt automatisch das Rezept und die Einkaufsliste an.

Hast du dich schon immer einmal gefragt, was dein Wocheneinkauf an Lebensmitteln kostet?

Bei Upfit erhältst du die Antwort, bevor du überhaupt beim Einkaufen warst – und das für 5 verschiedene Supermärkte.

Die Upfit Smartphone-App

Das kleine Handy ist eben deutlich praktischer beim Kochen und Einkaufen als ein großer Laptop.

Außerdem sind nahezu alle Funktionen der Desktop-Anwendung auch in der Smartphone-App verfügbar. Wenn man es genau nimmt, hat die App sogar einen deutlichen Vorteil: Du musst den Einkaufszettel nicht ausdrucken, sondern kannst im Handy direkt alles abhaken.

Wir haben dir ein kleines Video erstellt, das dich kurz und knapp durch die App führt…

Einzig die Bereiche Trainingsplan und Coach, auf die wir im nächsten Kapitel noch näher eingehen werden, findest du in der App nicht.

Erstelle jetzt deinen Plan
Dein zu 100 % an dich angepasster Plan kann schon bald Realität werden. Immer leckere Gerichte und nur soviel Zeit beim Kochen, wie du wirklich möchtest!

10% sparen mit dem Code gesundepfunde10!

Upfit Erfahrungsberichte

Wenn wir uns mit einem Produkt auseinandersetzen, versuchen wir uns auch ein Stimmungsbild bisheriger Kunden einzuholen. Das kennst du mit Sicherheit bereits von Intueat, Weight Watchers oder Athletic Greens.

Also haben wir uns auch bei Upfit auf die Suche gemacht…

Fündig geworden sind wir beim unabhängigen Bewertungsportal trusted.de, wo zu Upfit 154 Erfahrungsberichte von Users hinterlegt waren (Stand: 23.09.2021).

Upfit erhält Bestnoten in Bewertungsportalen

Das Ergebnis: 4,6 von 5 möglichen Sternen.

Kritik, die viele Rezensenten bei trusted.de geäußert haben, wurde von Upfit offensichtlich ernst genommen. Viele Funktionen wurden nämlich bereits angepasst. Das zeigt, das Upfit stetig an der Verbesserung seines Service interessiert ist.

Bei Google sehen die Bewertungen sogar noch besser aus: Hier gibt es 4,7 von 5 möglichen Sternen bei 102 Rezensionen.

Upfit erreicht bei Google absolute Bestnoten. Wir haben kaum negative Erfahrungsberichte gefunden

Unser sehr positiver Eindruck wurde also auch von bisherigen Teilnehmern bestätigt, was uns sehr gefreut hat!

Weitere Upfit-Features

Upfit steht für individuelle Ernährungspläne.

Ein solcher Plan ist jedoch nicht das Einzige, das du erhältst. Komplettiert wird das Angebot durch weitere Extras, die wir uns in diesem Kapitel etwas genauer anschauen werden.

Das Upfit Ernährungstagebuch

Wenn du deine Ernährung von Grund auf optimieren möchtest, ist eine „Bestandsaufnahme“ eine wichtiger erster Schritt.

Du musst dir unbedingt klar darüber werden, wie dein aktuelles Essverhalten aussieht.

Unterstützung findest du im kostenlosen Upfit Ernährungstagebuch, das du sogar ohne Mitgliedschaft hier herunterladen kannst.

Trainingsplan

Der Upfit Ernährungsplan funktioniert grundsätzlich ohne Sport.

Und ja: Abnehmen kann auch ohne Sport funktionieren!

Wenn du dich dennoch körperlich betätigen möchtest, bekommst du bei Upfit einen umfangreichen Trainingsplan für Homeworkouts, die sich speziell an deinen Trainingszustand anpassen.

Der Upfit Trainingsplan bietet die Möglichkeit, dich zu Hause körperlich zu betätigen und noch mehr Fett zu verbrennen

Wähle zwischen:

  • Starter (Einsteiger)
  • Bauch-Beine-Po (Fortgeschrittene)
  • Sixpack (Erfahrene Sportler)

Der Upfit-Coach

Der Erfolg beim Abnehmen hängt nicht nur von deiner Motivation und deinem Durchhaltevermögen ab, sondern auch von deinem Wissen über den menschlichen Körper und die Ernährung.

Genau aus diesem Grund stellt dir Upfit in dem Bereich „Coach“ Blogartikel und Podcasts zur Verfügung, die dein Know-how zu den oben genannten Punkten verbessern.

Der Upfit Coach vermittelt dir das Wissen, das du beim Abnehmen benötigst.

Außerdem finden sich immer wieder spannende Interviews darunter.

Facebook Gruppe

In der Upfit Facebook-Gruppe kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen, dir Tipps und Tricks von erfahrenen Anwendern zeigen lassen oder direkt mit dem Upfit-Team bei Fragen oder Problemen in Kontakt treten.

Upfit betreibt auch eine Facebook-Gruppe.

Leider finden offenbar noch nicht viele Teilnehmer den Weg in diese Gruppe.

Zeit, das zu ändern 😉

Kritik und Verbesserungswünsche

Beim Lesen dieses Beitrags wirst du bereits festgestellt haben, dass wir von Upfit begeistert sind und dir die individuellen Ernährungspläne ohne Zweifel ans Herz legen können.

Dennoch möchten wir die Objektivität wahren und auch äußern, was uns noch etwas stört.

Aber bitte: Das ist wirklich jammern auf sehr hohem Niveau!

Zunächst fällt auf, dass die Ladezeit der Upfit-Website etwas träge ist. Das mag für Nutzer der Smartphone-App nicht weiter problematisch sein. Wir haben jedoch die Desktop-Anwendung dafür genutzt, um uns zu Wochenbeginn einen Überblick über den Ernährungsplan zu verschaffen und ggf. Gerichte zu ersetzen.

Da war die lange Ladezeit etwas nervig.

Ein weiterer Punkt betrifft die Bilder der Rezepte: Hier sind nicht immer zum Gericht passende Schnappschüsse eingestellt, was wir sehr schade finden. Die Smartphone-App verzichtet sogar ganz auf Bilder, was uns sehr irritiert hat (vielleicht auch ein Anwenderfehler unsererseits).

Apropos Smartphone-App…

Wir haben während unseres Tests ein iPhone 12 Pro verwendet.

Leider ist offenbar noch keine Anpassung der App an die Display-Größen dieses Geräts erfolgt. Dadurch ist die oberste Befehlszeile nur schwer anzusteuern, da sie von den Symbolen des iPhone (Akku, Netzabdeckung, etc.) verdeckt wird.

So nutzt du Upfit richtig: 4 wichtige Tipps

Zum Abschluss möchten wir dir 4 Tipps mit an die Hand geben, um deinen Einstieg bei Upfit so komfortabel wie möglich zu machen.

Wir verwenden die App weiterhin und werden diese Liste in der Zukunft stetig erweitern.

Tipp 1: Plan für die ganze Woche anpassen, dass Einkaufsliste aktualisiert wird

Wirf unbedingt zu Wochenbeginn einen Blick auf ALLE Gerichte, die Upfit für die kommende Woche vorgesehen hat.

Wenn du für mehrere Personen kochst, schaut die Rezepte gemeinsam durch.

Der Grund ist folgender: Nachdem du ein Gericht ausgetauscht hast, korrigiert Upfit automatisch die Einkaufsliste.

Wenn du also ein Gericht erst im Laufe der Woche änderst oder mehrere Portionen hinzufügst, stimmen die Mengenangaben und Zutaten nicht mehr mit der Einkaufsliste zu Wochenbeginn überein. Hast du am Montag deinen Wocheneinkauf durchgeführt und änderst ein Rezept am Mittwoch, verfügst du somit nicht über die richtigen Zutaten.

Tipp 2: Nicht zu viele Lebensmittel ausschließen

Auch wenn du die Möglichkeit dazu hast, solltest du zu Beginn des Plans nicht zu viele Lebensmittel ausschließen.

Gib hier wirklich nur Zutaten an, die dir überhaupt nicht schmecken!

Andernfalls nimmt die Flexibilität der verfügbaren Rezepte unter Umständen deutlich ab.

Tipp 3: Probiere was Neues (Intervallfasten, Vegetarier)

Upfit stellt dir verschiedene Ernährungsformen zur Verfügung. Wäre nicht jetzt die Zeit, eine gesündere Essensweise auszuprobieren?

Was spricht dagegen zu versuchen, sich vegetarisch zu ernähren?

Solltest du nach einigen Tagen feststellen, dass die Ernährungsweise überhaupt nichts für dich ist, kannst du jederzeit deinen Plan in den Einstellungen anpassen.

Du kannst deinen Upfit Ernährungsplan jederzeit anpassen.

Tipp 4: Nutze die anderen Angebote (Podcast, etc)

Der Upfit Mitgliederbereich stellt dir viele tolle Angebote zur Verfügung, die über den Ernährungsplan hinausgehen.

Besonders zu empfehlen ist der Coach.

Nutze diese Möglichkeiten unbedingt, denn sie werden dich näher an dein Ziel vom Wohlfühlgewicht bringen!

Erstelle jetzt deinen Plan
Dein zu 100 % an dich angepasster Plan kann schon bald Realität werden. Immer leckere Gerichte und nur soviel Zeit beim Kochen, wie du wirklich möchtest!

Häufig gestellte Fragen

Bietet Upfit einen Support?

Selbstverständlich!

Du kannst das Upfit-Team wahlweise via Telefon-Hotline, E-Mail oder Chat erreichen. Außerdem steht dir ein umfangreicher FAQ-Bereich zur Verfügung.

Kann ich Upfit kostenlos testen?

Nein, diese Möglichkeit besteht leider nicht.

Da jeder Upfit-Ernährungsplan individuell für dich erstellt wird, kannst du den Service nicht testen. Der Plan ist ja bereits das fertige Produkt.

Gibt es einen Upfit Gutscheincode?

Ja, den gibt es!

Du kannst mit dem Code gesundepfunde10 ganze 10 % auf deinen Plan sparen!

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Nein, auch das bietet Upfit nicht an. Das 14-tägige Rückgabe-Recht ist über die AGB ausgeschlossen.

Welche Upfit-Alternativen gibt es?

Uns sind bislang keine Alternativen bekannt, die einen ähnlich guten Service und einen ebenso hochwertigen, individuellen Ernährungsplan anbieten, wie das Upfit macht.

Darf ich bei Upfit Alkohol trinken?

Grundsätzlich ist das nicht verboten.

Du solltest allerdings deinen Kalorienbedarf nicht überschreiten und im Idealfall auf Alkohol verzichten. Abnehmen und Alkohol funktionieren zusammen nämlich nicht optimal.

Gibt es bei Upfit einen Cheat Day?

Nein, einen Cheat Day gibt es nicht. Allerdings bietet der Plan einen sogenannten Refeed-Tag an, an dem deine Tageskalorien höher sind.

Kann ich bei Upfit Intervallfasten?

Ja, das geht.

Du kannst bereits im Anmeldeprozess angeben, dass du gerne Intervallfasten würdest. Dein Plan wird dann entsprechend angepasst.

Kann ich mich bei Upfit vegan ernähren?

Selbstverständlich! Auf Wunsch erhältst du einen veganen oder vegetarischen Plan.

Wie kann ich Upfit kündigen?

Du musst deinen Plan nicht kündigen, da es keine automatische Verlängerung deines gebuchten Zeitraums gibt.

Möchtest du den Plan weiter nutzen, musst du dein Abo aktiv verlängern.

Photo of author
Umfassend recherchierte, objektive und wissenschaftlich fundierte Artikel zu den Themen Ernährung, Abnehmen und Sport.

Schreibe einen Kommentar

Endlich: Abnehmen mit Plan und Freude!

Der bewährte Profi-Abnehmplan, den unsere Ernährungsberater für dich entwickelt haben, ist für kurze Zeit gratis erhältlich! Die glasklare Anleitung, um ohne Heißhunger oder Jojo-Effekt endlich dein Wunschgewicht zu erreichen! Ein Must-have!

Garantiert sofort umsetzbar!