Noom Erfahrungen 2022 – das Programm im ultimativen Test

Aktuallisiert:

Noom gehört im deutschsprachigen Raum zu den (noch) unbekannten Ernährungsprogrammen.

Dabei nutzen weltweit zwischenzeitlich 47 Millionen Menschen die innovative App, die dich dabei unterstützen soll, deine Ernährungsgewohnheiten nachhaltig zu verbessern und so Gewicht langfristig und dauerhaft zu reduzieren.

Auch renommierte Einrichtungen bewerten das Programm mit Bestnoten…

Noom Studienlage
Quelle: https://www.noom.com

Grund genug, Noom einem ausführlichen Test zu unterziehen und die App auf Herz und Nieren zu prüfen.

Das Testergebnis hat uns wirklich überrascht und wird auch dich sicherlich ins Staunen versetzen. Eines kann an dieser Stelle schon einmal verraten werden: Noom hat direkt den ersten Platz in unserem umfangreichen Abnehmprogramme-Test erreicht und sich sogar gegen Platzhirsch Weight Watchers durchgesetzt.

Aber sieh selbst…

Testergebnis: Noom

Wir haben zahlreiche Programme zum Abnehmen getestet. Noom belegte hier den 1. Platz mit 77,6 von 100 Punkten.

Ernährung 15 / 15
Sport 0 / 10
Psychologie 15 / 20
Kosten 5 / 10
Community 4 / 5
Support 5 / 5
Usability 10 / 10
Umsetzbarkeit 15 / 15
Kundenbewertung 8,6 / 10

Für wen ist Noom geeignet?

Wenn du zu den Menschen gehörst, die einfach nicht mit strikten Regeln klarkommen und beim Abnehmen gerne deinen eigenen Weg gehen würdest, dann ist Noom das richtige Abnehmprogramm für dich.

Noom basiert nicht auf einem „One-Size-Fits-All-Konzept“, sondern erarbeitet im ersten Schritt im Rahmen eines sehr umfangreichen Fragebogens deine individuellen Wünsche, Bedürfnisse und deine tägliche Routine, um im Anschluss ein maßgeschneidertes Programm zu entwickeln, das genau zu dir passt.

Das bedeutet: Mahlzeiten, Sporteinheiten, aber auch Snacks werden auf Basis deiner Eingaben zu einem personalisierten Abnehm-Plan zusammengefügt.

Noom verspricht eine nachhaltige Ernährungsveränderung und keine schnelle Crash-Diät
Quelle: https://www.noom.com

Danach sagt dir eine innovative App ganz genau, wie Ernährung, Bewegung und Sport auszusehen hat, damit du schnellstmöglich und vor allem ohne negative Begleiterscheinungen wie Heißhungerattacken oder Jo-Jo-Effekt dein Wunschgewicht erreichen kannst.

Noom ist also dann die richtige Wahl, wenn du zwar auf einen konkreten Plan als Anhalt beim Abnehmen zurückgreifen, jedoch selbst bestimmen möchtest, wie dieser aussehen soll.

Vor- und Nachteile von Noom


Keine Verbote in der Ernährung

Transparentes Ampelsystem unterscheidet gute und schlechte Lebensmittel

Innovative und leicht zu bedienende App

Umfangreiche Datenbank an Rezepten

Täglich spannende Wissenslektionen

Noom-Coaches direkt über die App erreichbar

Individueller Plan auf Basis eines Fragebogens

Kein sehr hohes Kaloriendefizit: Gesundes Abnehmen!

Große Community über Facebook, Instagram und Co.

Mit jeder Ernährungsform kompatibel (vegan, vegetarisch, etc.)

Transparentes Abo-Modell, das du jederzeit kündigen kannst

14-Tage-Test für nur 1 € möglich

Nicht billig mit 39,75 US-Dollar pro Monat

Thema Sport kommt etwas zu kurz – keine Workouts in der App

Leider keine Community-Funktion in der App

Was ist Noom?

Bei Noom handelt es sich um eine innovative Abnehm-App, die im Jahr 2016 gestartet wurde und zwischenzeitlich von mehreren Millionen Menschen weltweit genutzt wird.

Noom Startseite

Auf Basis eines Fragebogens, den du direkt bei Registrierung bearbeiten musst (dazu gleich mehr), erstellt die App einen individuellen Plan, der Sport und Ernährung, sowie Abnehm-Psychologie zu einer individuellen Schritt-für-Schritt-Anleitung kombiniert.

Im Anschluss hilft dir ein Ampelsystem dabei, deinen Abnehmerfolg zu überwachen.

Auch wenn die App sehr an Weight Watchers erinnert (zum Abschluss dieses Beitrags gehen wir noch sehr detailliert auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede ein), verfolgt Noom doch einen etwas anderen Ansatz.

Für Lebensmittel werden keine Punkte vergeben. Vielmehr wird auch hier ein Ampelsystem genutzt, um aufzuzeigen, welche Lebensmittel eine kalorienarme Dichte besitzen (grün) und welche du lieber meiden solltest (rot).

Dadurch wird Essen und Ernährung nicht zum mathematischen Scharmützel, vielmehr sollst du ein Gespür dafür entwickeln, welche Lebensmittel gut für dich und deinen Körper sind und welche nicht.

Wichtig zu verstehen ist, dass Noom eine „Alles-erlaubt-Strategie“ verfolgt. Das bedeutet: Auch rote Lebensmittel darfst du konsumieren – jedoch in Maßen.

Dieser Ansatz gefällt uns unglaublich gut, weil wir von unseren Leserinnen und Lesern wissen, dass es gerade Verbote sind, die Ernährungspläne und Abnehmprogramme teilweise sehr unattraktiv machen.

Noom Erfahrung Mike
Quelle: https://www.noom.com

So läuft die Anmeldung bei Noom

Wie bereits erwähnt, basiert das Noom-Konzept auf einem individuellen Plan, der auf Basis eines umfangreichen Fragebogens entwickelt wird.

Diesen Fragebogen darfst du direkt im Registrierungsprozess beantworten…

Im ersten Schritt werden hier klassische Themen behandelt, überwiegend die Merkmale deiner Person wie Alter, Geschlecht und Größe.

Noom Frage nach Gewicht und Größe
Quelle: https://www.noom.com

Dabei werden auch Fragen gestellt, die du wahrscheinlich nicht unbedingt direkt auf dem Schirm hattest. Etwa die Frage nach deinem tatsächlichen und deinem gefühlten Geschlecht.

Diese Frage zeigt hervorragend, wie detailliert Noom deine Person kennenlernen möchte.

Frage nach dem gefühlten Gechlecht
Quelle: https://www.noom.com

Selbstverständlich musst du auch angeben, wie viel du abnehmen möchtest.

Noom fragt dich gleich zu beginn nach deinem Abnehmziel.
Quelle: https://www.noom.com

Am Ende des Fragebogens gibt es eine Art Marschplan, der dir zeigt, wann du mit deinem Wunschgewicht rechnen kannst, wenn du dich an den Plan hältst.

Noom erstellt am Ende des Fragebogens eine Prognose, wann du dein Wunschgewicht erreicht hast
Quelle: https://www.noom.com

Nachdem alle demografischen Merkmale erfasst wurden, möchte Noom von dir wissen, was du dir von der Teilnahme an dem Programm erhoffst.

Noom Gewohnheiten erfassen.
Quelle: https://www.noom.com

Auch hier geht der Fragebogen sehr in die Tiefe…

Noom Fragen Registrierung
Quelle: https://www.noom.com

Im letzten Schritt wird auch der Bereich Psyche sehr detailliert beleuchtet, sodass Noom auch hier genügend Daten sammeln kann, um einen maßgeschneiderten Plan für dich zu entwickeln.

Noom Psyche Fragebogen
Quelle: https://www.noom.com

Unser Fazit nach dem Fragebogen: Viele Abnehmprogramme stellen eingangs einige Fragen an den Benutzer, um individuelle Komponenten zum Plan hinzuzufügen.

Bei noch keinem Programm haben wir jedoch eine solche Detailtiefe erlebt wie bei Noom!

Die Abarbeitung des Fragebogens hat knapp 10 Minuten gedauert und wirklich alle Aspekte der Ernährung und Psyche abgedeckt, die beim Abnehmen eine wichtige Rolle spielen.

Besonders gut hat uns hier gefallen, dass die App bereits bei der Registrierung das genaue Datum benennt, wann das individuelle Wunschgewicht erreicht ist.

Neugierig, in welcher Zeit du dein Ziel mit Noom erreichen kannst?

So nutzt du Noom im Alltag

Neben der Noom-App für Smartphones kannst du dich auch via Internet-Browser in den Mitgliederbereich einloggen. Wann welche Anwendung Sinn ergibt, erfährst du jetzt.

Die Noom Smartphone-App

Herzstück des Noom-Abnehmprogramms ist die zugehörige Smartphone-App. Hier gibt es Rezepte, Tracking-Funktionen und täglich tolle Tipps zu Ernährung, Sport und Abnehmpsychologie.

Die Noom-Smartphone-App ist das Herzstück des Programms
Quelle: https://www.noom.com

Wir werden dir die App im nächsten Kapitel ausführlich vorstellen und alle Funktionen im Detail beleuchten.

Übrigens: Selbstverständlich gibt es Noom sowohl für Android und iOS.

Die Noom Desktop-Anwendung

Die Noom-Desktop-Anwendung hat ehrlich gesagt keinen wirklichen Nutzen.

Hier kannst du lediglich Details zu deinem Zahlungsplan abrufen und hast Zugriff zum FAQ-Bereich. Weitere Programmfunktionen gibt es hier nicht.

Noom Desktop-Anwendung
Quelle: https://www.noom.com

Das ist in unseren Augen allerdings kein wirklicher Minuspunkt, da die Smartphone-App ohnehin das bessere Medium ist, um das Programm aktiv zu nutzen.

So funktioniert Noom

In diesem Kapitel gehen wir detailliert auf die einzelnen Funktionen des Noom-Abnehmprogramms in der Smartphone-App ein. Hier erhältst du detaillierte Einblicke, die dir zeigen sollen, ob Noom das Richtige für dich ist.

Los geht’s!

Ernährungsplan

Einen klassischen Ernährungsplan, wie du ihn vielleicht aus anderen Programmen wie Upfit kennst, gibt es bei Noom nicht.

Noom setzt zu 100 % auf Flexibilität und Freiheit und macht keinerlei Vorgaben, was du essen sollst bzw. darfst und was nicht.

Hierfür kategorisiert das Programm Lebensmittel in verschiedene Klassen und unterscheidet diese in Grün, Gelb und Rot. Noom nennt diese Funktion „Farbkompass“.

Noom Farbkompass Grün, Gelb und Rot.
Quelle: https://www.noom.com

Außerdem gibt es ergänzende Hinweise für die Ernährung, unter anderem einen Leitfaden zur korrekten Bestimmung von Portionsgrößen.

Noom Portionsgrößenbestimmung
Quelle: https://www.noom.com

Noom Rezepte

In der Noom-App wird dir eine gigantische Sammlung von leckeren und leicht zuzubereitenden Rezepten präsentiert.

Direkt in der Übersicht wird dir angezeigt, wie der Farbkompass aussieht und ob das Gericht noch in dein Kalorienbudget passt.

Noom Rezepte
Quelle: https://www.noom.com

In einer umfangreichen Detailansicht gibt es weitere nützliche Informationen und natürlich die Zutatenliste.

Noom Rezept-Detailansicht
Quelle: https://www.noom.com

Ernährungstracking

Damit die Noom-App beurteilen kann, ob du dich bei deiner Ernährung innerhalb deines berechneten Kalorienbudgets befindest, musst du selbstverständlich alle Lebensmittel tracken, die du zu dir nimmst.

Das geht besonders einfach für in der App gespeicherte Rezepte, denn hier werden ALLE Zutaten mit nur einem Klick erfasst.

Noom Tracking der Ernährung
Quelle: https://www.noom.com

Sofern du selbst kochen möchtest, musst du hier leider alle Zutaten einzeln erfassen.

Wissen

Wie bereits erwähnt ist es das große Ziel von Noom, deine Ernährung nachhaltig zu optimieren.

Das geschieht durch gezielte Wissensvermittlung in kurzen und knappen täglichen Lektionen, die wirklich leicht verständlich aufbereitet sind und großen Spaß beim Lesen machen.

Noom Wissensvermittlung
Quelle: https://www.noom.com

Das Tolle ist: Du selbst kannst wählen, wann du die Lektionen durcharbeiten möchtest und vor allem welches Pensum du täglich stemmen kannst.

Auch hier gilt also: Du selbst bestimmst über dein Abnehmprogramm 😉

Coaching durch die Noom-Coaches

Direkt in der App warten die Noom-Coaches auf dich, die du einfach bei Fragen oder Problemen anschreiben darfst.

Noom Coaches
Quelle: https://www.noom.com

Eine qualifizierte Antwort folgt auf dem Fuß.

Noom Abnehmgruppen

Auf dich warten zahlreiche deutschsprachige und internationale Facebook-Abnehmgruppen, die sich speziell mit dem Noom-Programm befassen.

Noom Abnehmgruppen bei Facebook

Hier findest du Anregungen zu Rezepten, aber auch Hilfestellungen bei Problemen und motivierende Abnehm-Challenges.

Der Programmfortschritt

Im Rahmen des Fragebogens hast du dein individuelles Ziel bestimmt, das du mit Noom erreichen möchtest.

Dieses Ziel wird visuell in der App dargestellt.

Noom Programmfortschritt
Quelle: https://www.noom.com

Die Kosten von Noom

Nachdem wir dir nun alle wichtigen Noom Funktionen vorgestellt haben, interessiert dich selbstverständlich auch der Preis der App.

Eines vorweg: Das Programm gehört nicht zu den kostengünstigen Vertretern. Dafür sind die Bewertungen, auch das Feedback unserer Leser (dazu gleich mehr), wirklich überdurchschnittlich gut.

Noom Preise

Noom bietet verschiedene Preismodelle, die alle auf einem monatsbasierten Abo beruhen.

Entscheidest du dich für längere Laufzeiten, dann sinkt auch der Preis:

  • Monatlicher Plan: $60 USD
  • 2-Monats-Plan: $119 USD
  • 3-Monats-Plan: $149 USD
  • 4-Monats-Plan: $159 USD
  • 5-Monats-Plan: $164 USD
  • 6-Monats-Plan: $169 USD
  • 7-Monats-Plan: $174 USD
  • 8-Monats-Plan: $179 USD
  • 9-Monats-Plan: $185 USD
  • 10-Monats-Plan: $189 USD
  • 11-Monats-Plan: $195 USD
  • 12-Monats-Plan: $199 USD

Lau Noom entscheiden sich die meisten Abonnenten für einen 4-Monats-Plan, der dich $39,75 USD kostet.

Übrigens: Noom ist ein amerikanisches Unternehmen und stellt daher Preise in US-Dollar dar. Die App selbst ist komplett in das Deutsche übersetzt und auch die Rezepte sind für den deutschen Markt angepasst.

Noom Rabattcode

Es gibt leider keinen klassischen Rabattcode bei Noom.

Hin und wieder kannst du im Rahmen spezieller Events ein wenig Geld sparen. Darauf solltest du jedoch nicht gezielt warten, da diese sehr unregelmäßig erscheinen.

Noom Testphase

Gute Nachrichten: Keine kauft gerne die Katze im Sack. Das gilt selbstverständlich auch bei Abnehmprogrammen.

Daher bietet Noom einen zweiwöchigen Test an, der dich tatsächlich nur einen Euro kostet.

Du selbst bestimmst den Preis dieses Testzeitraums..

Noom 2 Wochen Test
Quelle: https://www.noom.com

Noom-Geld-zurück-Garantie

Natürlich gilt auch bei Noom die gesetzliche Geld-zurück-Garantie von 14 Tagen, da es sich um einen online-abgeschlossenen Vertrag handelt.

Eine darüber hinausgehenden Garantie gibt es nicht.

Noom Erfahrungsberichte unserer Leser

Im Rahmen unseres Noom Tests haben wir auch die individuellen Erfahrungen unserer Leser gesammelt und um die Erstellung kleiner Erfahrungsberichte gebeten.

Antonia, 24 Jahre


Wann hast du Noom genutzt: Ich habe Noom im letzten Jahr (2021) genutzt.

Wie viel Kilo hast du abgenommen: Ich habe mit Noom fünf Kilogramm abgenommen.

Konntest du dein Gewicht halten: Ja, mein Gewicht konnte ich seither halten und habe auch noch mehr Gewicht abgenommen.

Deine Erfahrungen: Noom hat mein Verständnis über die Verbindung von meiner Psyche, meinem Körper und meinen Essgewohnheiten enorm vertieft. Ich bin extrem dankbar, dass ich auf Noom gestoßen bin. Was mir besonders gut an Noom gefallen hat, ist, dass der Fokus auf Nachhaltigkeit liegt und nicht auf schnellen Methoden, die zwar eine rasche Gewichtsabnahme zur Folge haben, diese aber nicht nachhaltig in das eigene Leben integrieren. Ich kann Noom von ganzem Herzen empfehlen.

Alwin Pauli


Wann hast du Noom genutzt: Januar/Februar 2021 – Mai/Juni 2021

Wie viel Kilo hast du abgenommen: 11 Kilogramm

Konntest du dein Gewicht halten: Nachdem ich die 11 Kilogramm abgenommen habe, habe ich zunächst wieder 3-4 Kilogramm zugenommen, was jedoch auf meine Essgewohnheiten/Faulheit zurückzuführen ist. Anschließend ist mein Gewicht in etwa gleich geblieben.

Deine Erfahrungen: Ich kann jeder Person, die abnehmen will, Noom an’s Herz legen. Die App ist super und nimmt einen an die Hand. Man bekommt alle Infos und wenn man einfach durchzieht, wird man garantiert auch Erfolge sehen. Alles in allem ein tolles Programm, was mir persönlich sehr geholfen hat.

M. Ressel


Wann hast du Noom genutzt: 2019

Wie viel Kilo hast du abgenommen: 10

Konntest du dein Gewicht halten: Ja

Deine Erfahrungen: Die Ernährungsampel und der Coach haben mir geholfen, dranzubleiben und mich immer wieder motiviert, auch wenn es zwischendurch etwas schwer wurde. Auch psychisch hat mich das Programm überzeugt, da ich hier in diesem Veränderungsprozess durch realistische Etappenziele wirklich unterstützt wurde, statt mir „nur“ das Werkzeug in die Hand zu geben und mich dann damit allein zu lassen. Die App, die ich auf Android nutzte, war sehr übersichtlich und modern gestaltet und ließ sich ohne Probleme verwenden. Ich treibe immer noch diszipliniert Sport, und freue mich jeden Tag über mein neu gewonnenes Lebensgefühl.

Lisa-Marie Schaar


Wann hast du Noom genutzt: Frühjahr – Sommer 2021

Wie viel Kilo hast du abgenommen: 8 KG über einen Zeitraum von ca. 5 Monaten

Konntest du dein Gewicht halten: Ich habe mein Gewicht erst gehalten und habe sogar noch einmal 2 Kg abgenommen

Deine Erfahrungen: Noom hat mir geholfen, wieder ein normales und realistische Bewusstsein für meine Ernährung zu finden. Ich konnte einfach meinen Grundumsatz bestimmen und musste mich beim Essen so gut wie gar nicht einschränken. Auch zum Sport machen hat sie mich super motiviert. Die App hat mir geholfen, mich für die besseren Lebensmittel zu entscheiden und hat mir dadurch viel mehr gebracht als eine reine Diät. Durch diesen nachhaltigen Effekt konnte ich mein Gewicht bisher nicht nur halten, sondern noch zusätzliche 2 kg abnehmen.

So wird Noom im Netz bewertet

Natürlich wollten wir, abseits unseres eigenen Noom Tests, genau erfahren, was die Netzgemeinde über die Abnehm-App denkt. Daher haben wir das Internet nach Rezensionen und Bewertungen durchsucht.

Hier ist das Ergebnis…

Trustpilot

Wow!

Wir haben bei keinem Unternehmen im Diät- und Abnehmbereich ein so gute Bewertung bei so vielen Rezensenten gesehen!

Noom Bewertungen Trustpilot
Quelle: https://de.trustpilot.com/review/noom.com

Knapp 60.000 Bewertungen, dabei ein Ergebnis von 4,4 Sternen – das ist spitze!

Android- und iOS-Store

Die beiden Smartphones-Stores bewerten Noom ebenfalls sehr gut.

Noom Bewertung iOS Store Apple

Im Apple Store gibt es 4,2 von 5 Sternen bei knapp 3.000 Bewertungen.

Im Android-Store haben wir erneut ein Ergebnis gefunden, das uns sprachlos gemacht hat: 4,4 von 5 Sternen bei knapp 300.000 abgegebenen Bewertungen und über 10 Millionen Downloads.

Noom Bewertungen Android Store

Noom Kritik – das könnte besser sein!

Natürlich gibt es bei jeder App Dinge, die man selbst als verbesserungswürdig einstuft. Das sind häufig individuelle Befindlichkeiten, die auf der persönlichen Lebenssituation beruhen.

Wir haben versucht, bei unserer Kritik sehr objektiv zu sein und uns in die Köpfe eines „normalen Nutzers“ hineinzuversetzen. Dabei sind uns die folgenden Punkte aufgefallen…

#1: Fehlendes Sportangebot

Leider kann man innerhalb der App nur sportliche Aktivitäten tracken.

Noom Tracking von Workouts und Sporteinheiten.
Quelle: https://www.noom.com

Workouts oder Übungen findest du hier bedauerlicherweise nicht.

Ausgezeichnet würde es uns gefallen, wenn direkt in Noom Workouts zu finden wären und ein Tracking der verbrauchten Kalorien über eine Smartwatch direkt in der App gespeichert werden könnte.

Da das Sportangebot wirklich mau ist, hat Noom in unserem Test hier auch die meisten Federn gelassen und 0 von 10 Punkten erhalten.

Schade!

#2: Community-Funktion in der App

Was wir außerdem schmerzlich vermisst haben, ist eine Community-Funktion innerhalb der App.

Es wäre toll gewesen, sich mit Freunden und Bekannten, aber auch anderen Nutzern zu connecten und Bilder von Essen, Wiege-Ergebnissen oder schwitzenden Workouts zu teilen.

Noom im Vergleich mit anderen Programmen

Zum Abschluss unseres Noom-Tests möchten wir einen kleinen Blick darauf werfen, was das Programm anders im Vergleich zu renommierten Konkurrenten der Branche macht.

Dabei wollen wir gezielt auf einen Vergleich zwischen Noom und Weight Watchers sowie Yazio eingehen.

Noom oder Weight Watchers

Noom und Weight Watchers sind sehr ähnlich: Beide Programme versuchen, dem Nutzer möglichst viel Freiraum einzuräumen und keine Lebensmittel zu verbieten.

Die Weight Watchers Punkte schränken die Flexibilität etwas mehr ein als das Ampel-System von Noom, bieten jedoch mehr Sicherheit und einen transparenteren Anhalt. Somit würden wir dir das Punktesystem von Weight Watchers dann empfehlen, wenn du zwar Flexibilität, jedoch etwas Führung erwartest.

In Sachen Sport sind leider beide Apps nicht wirklich gut. Sowohl Weight Watchers wie auch Noom verzichten komplett auf Workouts.

Leicht die Nase vorn hat Weight Watchers beim Faktor Community. Das Programm bietet nicht nur lokale Treffen an, sondern gewichtet den Faktor auch in der App deutlich höher.

Preislich liegen beide Programme in etwa gleich.

Wir haben Weight Watchers umfangreich getestet. Hier findest du das Ergebnis!

Noom oder Yazio

Yazio ist das Abnehmprogramm für den kleinen Geldbeutel, dann schon ab 3,99 Euro kannst du die Premium-Version der App nutzen. Es ist sogar eine komplett kostenlose Variante für Android und iOS erhältlich.

Natürlich kann das Programm bei diesem Preis nicht ganz mit den Funktionen von Noom mithalten. Bei Yazio gibt es ein sehr gutes Ernährungstagebuch und eine Rezeptdatenbank.

Wem das reicht, der kann es gerne mit Yazio versuchen!

Unser Fazit

Noom hat uns auf ganzer Linie überzeugt!

Die App ist modern, leicht zu bedienen und lässt keine Funktion wirklich vermissen.

Das Programm selbst bietet enorme Flexibilität und wird im Rahmen eines umfangreichen Fragebogens zu 100 % an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst. Dank eines sehr transparenten Ampelsystems weißt du auf einen Blick, welche Lebensmittel gut sind und welche nicht.

Noom arbeitet bewusst ohne Verbote und hat das Ziel, deine Ernährung nachhaltig zu verbessern. Daher wird auch dem Faktor Psychologie ein hoher Stellenwert beigemessen.

Nicht ohne Grund belegt Noom den ersten Platz in unserem Abnehmprogramme-Vergleich.

Häufig gestellte Fragen

Ist Noom kostenlos?

Nein, Noom ist nicht kostenlos. Das Programm kostet in einem 4-Monats-Plan 39,75 US-Dollar. Allerdings kannst du Noom für einen Euro 2 Wochen testen.

Wie kann ich Noom kündigen?

Kündigen kannst du Noom wahlweise auf dem Smartphone, der Desktop-App oder durch eine Mail an den Kundenservice.

Gibt es bei Noom eine kostenlose Testphase?

Nein, eine kostenlose Testphase gibt es bei Noom nicht. Allerdings kannst du das Programm für 2 Wochen zu einer Gebühr von einem Euro testen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar