18 leckere Beilagen zu Kürbissuppe

Kürbissuppe ist ein wärmender und delikater Klassiker in der Herbstzeit. Aber was passt zu der wärmenden Speise?

Damit du immer wieder für Abwechslung und einige Überraschungen sorgen kannst, haben wir 18 inspirierende Ideen für dich zusammengestellt.

Einige Tipps für Abwandlungen – die einfach sind, aber Aufsehen erregen – findest du bei uns ebenfalls.

Bist du bereit für die kulinarische Entdeckungsreise? Los geht’s!

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Was passt als Einlage in die Kürbissuppe?

18 leckere Beilagen zu Kürbissuppe

Eine cremige Kürbissuppe kommt auch ohne Einlage aus, kann auf Dauer jedoch langweilig sein.

Wenn du ihr etwas mehr Substanz verleihen oder sie einfach nur variieren möchtest, haben wir die passenden Tipps für dich parat.

Einlage 1: Crêpe-Wraps mit Frischkäse

Wirkt beeindruckend – ist kinderleicht. Tatsächlich gestaltet sich die Zubereitung so einfach, dass sie von Kindern übernommen werden kann. Überzeug dich selbst:

  1. Crêpes backen und auskühlen lassen.
  2. Crêpes einseitig mit Frischkäse bestreichen und eng zusammenrollen.
  3. Die Rolle in 1 bis 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  4. Röllchen auf einem tiefen Teller anrichten und die pürierte Kürbissuppe darüber geben. Mit Petersilie garnieren. Fertig.

Bei dem Frischkäse kannst du vollkommen frei entscheiden. Natur-, Kräuter-, Pfeffer-, Pilzfrischkäse oder aber eine leckere Kombination aus Naturfrischkäse mit frischgemahlenem schwarzem Pfeffer, hauchdünn geschnitten Radieschen und Frühlingszwiebeln bieten sich an.

Unser Tipp: Stelle verschiedene Frischkäse-Variationen zur Verfügung und lass beim Essen jeden selbst entscheiden oder fülle die Crêpe-Wraps unterschiedlich.

Einlage 2: Gnocchi

Selbst gemacht oder gekauft: Gnocchi ergänzen die Kürbissuppe wunderbar und sorgen für eine höhere Sättigung.

Möchtest du ein wenig Farbe auf den Teller bringen? Dann wähle Spinat-Gnocchi. Getoppt mit Pinien-, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen kann das Auge bei dieser Kombination getrost mitessen.

Einlage 4: Pilze und Croûtons

Ob Austernpilze, Champignons, Steinpilze, Shiitake oder Pfifferlinge: In Knoblauch-Kräuter-Butter gebraten sind sie eine ideale Einlage für die Kürbissuppe.

Hast du zufällig noch altbackenen Toast, Brötchen oder Brot in Reichweite? In Würfel geschnitten und in der Butter angeröstet, hast du direkt die passenden Croûtons als Topping oder weitere Einlage parat.

Tipp: Stell am besten eine große Schüssel der knusprigen Brotwürfel bereit, denn erfahrungsgemäß sind diese schnell alle.

Einlage 5: Orangen-Filets und Ingwer

Darf es ein bisschen fruchtiger und exotischer sein? Dann filetiere einige Orangenschnitze und hacke frischen Ingwer sehr fein.

Da nicht jeder ein Fan von der fruchtig-scharfen Einlage ist, solltest du hier besser jeden selbst die Menge bestimmen lassen.

Welches Brot passt zur Kürbissuppe?

Besonders gut passen dunkle und kernige Brotsorten zu der Kürbissuppe. Kürbiskern-Brot, Sonnenblumen-Brot, Vollkorn-Brot – mit diesen Varianten kannst du nicht falsch liegen.

Ebenso kannst du Baguette oder Ciabatte dazu servieren.

Bei der Art des Angebots von Brot zur Kürbissuppe hast du ebenfalls die Wahl:

  1. Brot als Beilage: In Scheiben geschnitten und angeröstet oder frisch kann hier jeder nach Lust und Laune zugreifen. Wenn die Kürbissuppe und das Brot das Hauptgericht in größerer Runde sind, kannst du eine abwechslungsreiche Auswahl bereitstellen.
  2. Brot als Einlage oder Topping: In Kräuter- oder Knoblauchbutter geröstete Brotwürfel schmecken knusprig als Auf- und in der Suppe als Beilage.
  3. Brot als essbares Geschirr: Wolltest du auch schon immer einmal Suppe in einer Brotschüssel servieren? Trau dich! Kleine ausgehöhlte Brotlaibe bleiben außen schön knackig und knusprig, während sie die Kürbissuppe innen gut warmhalten. Apropos warmhalten: Fülle die Suppe NICHT kochend heiß, sondern nur knapp über Esstemperatur ein. Anderenfalls wirst du dir am Inhalt immer noch den Mund verbrennen, wenn das Brot bereits durchweicht.

Kürbiscremesuppe: Beilagen für das herbstliche Gericht

Wenn die Kürbiscremesuppe als Hauptgericht dienen soll und keine bloße Vorspeise ist, kannst du dazu passende Beilagen anbieten.

Aber welche Beilagen eignen sich? Die folgenden Vorschläge dürften dich in ihrer Vielfalt überraschen.

Beilage 1: Fisch und Meeresfrüchte

Fisch und Meeresfrüchte eignen sich hervorragend als Beilagen zu der Kürbissuppe. Du hast daher eine große Auswahl. Als Inspiration haben wir für dich die folgenden Ideen:

  • gefüllte Tintenfischtuben
  • gebratene Jakobsmuscheln mit knusprigem Knoblauch
  • Riesengarnelen in Kräuter-Weißwein-Sud
  • Seeteufel-Filets in Limetten-Chili-Sauce
  • Lachs in Honig-Balsamico- oder Teriyaki-Marinade mit Sesam

Beilage 2: Warme Tapas und Antipasti

Nach einem grauen, kühlen und feuchten Tag im Herbst sollte Essen vor allem eins: Wärme spenden. Passend zu der Kürbissuppe kannst du dich an warmen Tapas und Antipasti orientieren.

Wie wäre es beispielsweise mit:

  • Rosmarin-Drillingen
  • Ofentomaten mit Knoblauch oder gebackene Tomaten
  • gefüllten Champignon-Köpfen
  • gebratener Ziegenkäse umwickelt mit Speck
  • mariniertem Bratpaprika
  • schinkenumwickelte Datteln oder Birnen
  • Mini-Kartoffel-Gratin
  • Albondigas
  • Chorizo

Du kannst dich nicht entscheiden? Dann biete mehrere an! Wir verraten es niemandem.

Beilage 3: Geröstete Maronen

Heiße Maronen oder Esskastanien eignen sich wunderbar als Beilage zu Kürbissuppe, ebenso wie zu Ente, Gans oder Wild.

Dennoch werden sie nur selten serviert. Nicht zuletzt hierdurch sind sie eine wunderbare Wahl, wenn du etwas Abwechslung auf den Tisch bringen möchtest.

Dazu sind die Nüsse gesund, wenn auch energiereich, und lassen sich leicht und schnell zubereiten. Einfach obere Schale einritzen und ab damit in den Ofen. Nach dem Garen kannst du sie einfach schälen oder mit Schale als Fingerfood der anderen Art anbieten.

Welches Gemüse passt zur Kürbissuppe?

Als leichte Einlage eignet sich Gemüse ebenso wie als Beilage für die Kürbissuppe. Wir haben drei Vorschläge zusammengestellt, die sich einfach umsetzen lassen und dazu noch den Vitamingehalt der Suppe erhöhen.

Gemüse 1: Radieschen, Kohlrabi und Karotten

Eine Mischung aus leicht scharfen Radieschen, mildem Kohlrabi und dezent süßen Karotten verbindet sich mit der Kürbissuppe zu einem harmonischen und runden Geschmackserlebnis.

Unsere Tipps dazu:

  • Lass das Gemüse stückig und pürier es nicht mit – dadurch hast du Abwechslung bei der Konsistenz.
  • Verwende bunte Karotten, um etwas Farbe in die Suppe zu bringen.
  • Hack das gewaschene Karottengrün sehr fein oder pürier es mit der Suppe. Dadurch erhält sie mehr Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe sowie einen aromatischeren Geschmack.
  • Serviere die Suppe mit einem Klacks Sahne-Meerrettich, frischen Radieschen-Raspeln und Petersilie oder Möhrengrün. Dadurch wird sie geschmacklich zum Highlight und sieht auch noch gut aus.

Gemüse 2: Wirsing und Grünkohl

Wirsing ist ein gesundes Wintergemüse, das du unbedingt häufiger auf den Speiseplan setzen solltest. Er liefert reichlich Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und ist dabei überraschend vielseitig.

Dennoch landet er leider meist als einfallsloser Eintopf auf dem Tisch.

In der Kürbissuppe sorgt Wirsing für eine leckere geschmackliche Abwandlung und erhöht den gesundheitlichen Wert.

Ebenso verhält es sich mit dem Grünkohl, denn du als Einlage oder als Beilage zur Kürbissuppe servieren kannst.

Gemüse 3: Ofen-Ratatouille

Paprika, Zwiebeln und Knoblauch anbraten und gewürzt als Boden in eine Auflaufform geben. Aubergine, Zucchini und Tomaten in Scheiben schneiden und im Wechsel darauf anrichten. In den Ofen schieben: Bon Appetit!

Überbacken mit Mozzarella und mit geröstetem Brot zur Kürbissuppe serviert, hattest du mit dem Ofen-Ratatouille wenig Aufwand, bekommst dafür jedoch eine leckere und gesunde Beilage – die auch optisch überzeugen kann.

Welches Fleisch passt zur Kürbissuppe?

Wenn du gerne Fleisch zu oder als Einlage in der Kürbissuppe servieren möchtest, hast du eine große Auswahl.

Passend sind:

  • Geflügel: Truthahn, Hühnchen und Ente passen wunderbar dazu. Setze am besten auf knusprig gebratene oder gegrillte Varianten für einen besonders intensiven Geschmack.
  • Rind und Schwein: Rinderfilet und Schweinemedaillons sind eine gute Wahl für die Kürbissuppe.
  • Kaninchen: Wenn du besonders zartes und mageres Fleisch servieren möchtest, wähle Kaninchen. Dieses eignet sich zudem vor allem dann, wenn du es mit Pilzen als Ein- oder Beilage kombinierst.
  • Wild: Der intensivere Geschmack stellt einen delikaten Gegenspieler zu der milden Kürbissuppe dar.

Egal, für welches Fleisch du dich entscheidest: Wenn du es zu Kürbissuppe servieren willst, musst du ebenso die praktische Seite berücksichtigen.

Dient die Suppe als Vorspeise und das Fleisch gehört zum Hauptgericht, gilt es nichts zu beachten. Als Beilage gestaltet es sich etwas schwieriger.

Mögliche Lösungen hierfür sind:

  1. Spieße: Fleischspieße lassen sich problemlos zur Suppe essen und erfordern zudem nicht einmal weiteres Besteck.
  2. Tischgrill: Möchtest du das Fleisch zur Kürbissuppe zum kleinen Event werden lassen? Zeit, den Tischgrill oder das Raclette abzustauben.
  3. mundgerechte Stücke: Richte das Fleisch als warme Tapas an. Knusprig gebratene Entenbrust a la Orange in Scheiben hier, Pulled Chicken da, Wildschwein-Würfel daneben – das kleine Buffet lädt zum Ausprobieren ein und bietet Abwechslung.  

Was passt zu Kürbissuppe?

Dank dieser kleinen Übersicht weißt du nun, dass überraschend viele Beilagen, Einlagen und kleine Leckereien zu der Kürbissuppe passen.

Von fruchtig bis scharf, von simpel und schnell bis hin zum kleinen Buffet mit reichlich Abwechslung kann dabei jeder das Richtige für den eigenen Geschmack finden und nach Herzenslust schlemmen.

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Abnehmen nach Plan? Kein Problem!

4 Wochen Ernährungsplan mit leckeren Gerichten für 0,00 €!

- fertige Rezepte 

- schnelle Gerichte

- inkl. Einkaufsliste

- individuell anpassbar