Dauerhaft Abnehmen ohne Diät – Zusammenfassung

Hier die Zusammenfassung aller 4 Artikel über das dauerhafte Abnehmen ohne Diät.

1. Dauerhaft Abnehmen ohne Diät – Die Basis

zum Artikel

Der Teufelskreislauf
=> 1. “Ich will endlich abnehmen!”
=> 2. Crash-Diät machen oder Pillen schlucken
=> 3. schnelle Erfolge
=> 4. erste Probleme für Körper und Geist
=> 5. keine weiteren Erfolge mehr
=> 6. Aufgabe nach wenigen Wochen
=> 7. Frust und Enttäuschung
=> 8. Gewicht so viel wie vorher oder sogar mehr
=> 1. “Ich will endlich abnehmen!”
Es wird endlich Zeit, aus diesem Teufelskreislauf des Abnehmens auszubrechen.

Die Wahrheit
Nur 5 bis 10 % aller Abnehmversuche sind von dauerhaftem Erfolg gekrönt. Ein Hauptgrund für das Scheitern so vieler Diäten ist eine falsche Erwartungshaltung. Jeder will so schnell wie möglich so viel wie möglich abnehmen. Dein Körper braucht aber Zeit. Und wenn du sie ihm nicht gibst, kann es zum berüchtigten Jojo-Effekt kommen.

Der Entschluss
Du hast die Wahl: Willst du so schnell wie möglich abnehmen und es weiterhin mit Crash-Diäten probieren oder willst du Schritt für Schritt dein Leben sinnvoll ändern und somit dauerhaft abnehmen und das Gewicht halten? Entscheide dich bewusst für eine der beiden Varianten und triff einen wohlüberlegten Entschluss.

2. Dauerhaft Abnehmen ohne Diät – Der Start

zum Artikel

Die Vereinbarung
Schließe eine Vereinbarung mit dir selbst ab, um deinen Entschluss noch zu verstärken. Verpflichte dich und pack das Abnehmen an. Ein Beispiel für eine Verpflichtung:

Hiermit verspreche ich mir feierlich, dass ich mein Bestes geben werde, um mein Wunschgewicht zu erreichen und anschließend dauerhaft zu halten. Ich übernehme die volle Verantwortung für mein Handeln und streiche das Wort “aufgeben” aus meinem Vokabular.

Die Motivationsliste
Erstelle dir eine Motivationsliste, um besser mit den unausweichlichen Rückschlägen beim Abnehmen umgehen zu können und dir klar zu machen, warum du überhaupt abnehmen willst. Drucke dir das Muster der Motivationsliste als PDF aus und nimm dir 10 Minuten Zeit, es gründlich auszufüllen.
Schaue auf deine Motivationsliste, wenn es mit dem Abnehmen nicht mehr richtig vorwärts geht, du kurz vorm Aufgeben bist oder du wieder Motivation zum Weitermachen brauchst.

Der Plan
Ein genauer Plan ist ein wichtiger Grundstein für deinen Erfolg und gibt dir Sicherheit und Klarheit für dein Abnehmen.
Hier ein paar Ideen für deinen Abnehmplan:

  • Abnehmziele setzen:
    Was ist mein Wunschgewicht? / Wie viel Kilogramm möchte ich abnehmen?
    Wie genau will ich abnehmen? / Mit welcher Diät (oder Abnehmvariante) möchte ich abnehmen?
  • Ernährung umstellen:
    Wie genau stelle ich meine Ernährung um?
  • Sport treiben:
    Welche Sportart macht mir Spaß?
    Wie oft mache ich Sport in der Woche?
  • Rituale einbauen:
    Welche schlechten Angewohnheiten will ich ändern?
    Welche positiven Angewohnheiten möchte ich dafür neu in mein Leben einbauen?
  • Herausforderungen meistern:
    Wie kann ich mein Abnehmen unausweichlich machen?
    Mit welchen Schwierigkeiten oder Problemen muss ich rechnen?
    Wie werde ich diese Probleme und Schwierigkeiten erfolgreich überwinden?

Die Ziele
Oberstes Gebot für ein erfolgreiches und dauerhaftes Abnehmen: klein anfangen und Schritt für Schritt steigern. Setze dir jeden Tag kleine Ziele nach dem Tag-für-Tag-System. So siehst du deinen Fortschritt, steigerst deine Disziplin und behältst deine Motivation.

3. Dauerhaft Abnehmen ohne Diät – Das Durchhalten

zum Artikel

Die Motivation
Die besten Tipps für eine dauerhafte Motivation beim Abnehmen:

  • Mache dein Abnehmen spaßig. Kreiere neue Gerichte oder höre deine Lieblingsmusik beim Sport.
  • Schaue mindestens 1 Mal in der Woche auf deine Motivationsliste.
  • Nimm gemeinsam mit deinem Partner oder einer Freundin ab.
  • Belohne dich, wenn du Zwischenziele erreicht hast.

Das Motivationsloch
Wenn dir mal die Motivation ausgehen sollte oder du in einem Motivationstief bist, helfen dir die folgenden Tipps:

  • Gönne dir für ein paar Tage eine Auszeit vom Abnehmen, um dich auf neue Gedanken zu bringen.
  • Nimm dir dein Abnehmtagebuch oder einen Zettel und schreibe all deine Gedanken auf.
  • Finde alle negativen Gedanken und schreibe sie positiv um.
  • Frage dich “Was würde die Person tun, die ich werden will?”, um objektiv deine aktuelle Situation zu beleuchten.

Das Ritual
Neue Rituale helfen dir dabei, dein Leben Schritt für Schritt umzustellen. Dabei dauert es ca. 30 bis 65 Tage, eine alte Gewohnheit durch ein neues Ritual zu überschreiben. Ändere immer nur maximal 2 Dinge in deinem Leben und nimm dir nach 30 Tagen das nächste Ritual vor.

Die Disziplin
Mit diesen 5 Schritten wirst du deine Disziplin stetig steigern:

  1. Was willst du in deinem Leben ändern, um dauerhaft abzunehmen?
    Beispiel: “Ich möchte ab sofort gesund frühstücken.”
  2. Was genau musst du tun, um das neue Ritual in dein Leben einzubauen?
    Beispiel: 1. Darüber informieren, was zu einem gesunden Frühstück gehört. 2. Liste schreiben, was du von nun an einkaufen willst. 3. Mehr Zeit für dein Frühstück einplanen.
  3. Mache dir einen Plan für die ersten 30 Tage und setze dir täglich kleine Ziele.
    Beispiel: Stelle als neues Ritual deinen Wecker 15 Minuten früher, damit du mehr Zeit für dein Frühstück hast. Ein Tagesziel könnte sein: “3 Bananen und Müsli einkaufen.”
  4. Führe den Plan sofort aus und warte nicht.
  5. Wenn du die neue Gewohnheit erfolgreich über die 30 Tage gemeistert hast, wird es Zeit, sich dass nächste Ziel zu setzen. Wiederhole dazu Schritt 1 bis 4.

4. Dauerhaft Abnehmen ohne Diät – Das Gewicht halten

zum Artikel

Das Kontrollsystem
Nach dem erfolgreichen Abnehmen heißt es jetzt, dein Gewicht regelmäßig zu kontrollieren und aufzupassen, dass du nicht wieder schleichend über die nächsten Monate zunimmst.

  • Wiege dich alle 1 bis 2 Wochen unter gleichen Bedingungen, um dich schnell auf eventuelle Gewichtsveränderungen aufmerksam zu machen.
  • Setze dir eine Toleranzgrenze, bei der du dich wieder aktiver auf dein Gewicht konzentrierst. Setze die Grenze nicht zu klein, sonst machst du dich nur selbst verrückt. Schwankungen von 1 bis 4 Kilogramm sind normal.
  • Erstelle dir einen Notfallplan, den du ausführst, falls du deine Toleranzgrenze für über eine Woche überschritten hast. Überlege dir, was genau du tun willst, um nicht weiter zuzunehmen und die wenigen Pfunde wieder loszuwerden.

Die Veränderung
Ein neuer Job, ein neuer Partner oder zum Beispiel emotionale Probleme beeinflussen deine bisherige Lebensweise und könnten dich wieder in alte Gewohnheiten zurückwerfen.

Plane deshalb clever voraus, damit du trotz solcher Veränderungen deine neue, gesunde Lebensweise aufrechterhalten kannst. Es gibt immer Möglichkeiten, trotz dieser Umstände weiter auf eine gesunde Ernährung zu achten und Zeit für Sport zu finden.

Es ist nicht schlimm, wenn du für begrenzte Zeit deine neuen Gewohnheiten ablegst. Wichtig ist, dass du mit voller Überzeugung und Entschlossenheit immer wieder zu deiner gesunden Lebensweise zurückkehrst, um dein Gewicht dauerhaft zu halten.