Wie oft Sport in der Woche?

Es ist schwer, dir eine genaue Zahl zu nennen, wie oft du in der Woche Sport machen solltest.

Damit du die für dich passende Antwort findest, möchten wir dir die 4 wichtigsten Einflussfaktoren auf die Häufigkeit deines Trainings vorstellen. Mit dem Wissen über diese 4 Faktoren wirst du für dich persönlich herausfinden, wie oft du Sport treiben solltest.

Wovon hängt ab, wie oft ich Sport treibe?

Dein Fitness-Level

Fange klein an, wenn du dich als Sportanfänger siehst und in den letzten Jahren nur wenig oder gar keinen Sport gemacht hast. Starte mit 1 bis 2 Mal Sport in der Woche, damit sich dein Körper langsam an diese ungewohnte Belastung gewöhnen kann. Gönne deinem Körper zwischen den Trainingeinheiten immer eine Pause von mindestens 48 Stunden.

Viele Abnehmwillige machen leider den Fehler, zu viel auf einmal zu wollen. Sie starten mit dem vollen Programm und gehen fast täglich ins Fitness-Studio oder raus zum Joggen. Sie fühlen sich anfangs noch super und können es kaum erwarten, wieder zu trainieren. Dabei vergessen sie aber, ihrem Körper die notwendige Zeit für die Erholung und Regeneration zu geben. Die Folge sind Verletzungen aufgrund von Übertraining. Und das heißt dann Trainingsstop und ein langsameres Abnehmen.

Mache nicht den gleichen Fehler und steigere dich lieber Schritt für Schritt. Nimm dir am Anfang Zeit, deine ausgewählte Sportart richtig auszuführen und kennenzulernen. Sammle Erfahrungen und schaue, ob du Spaß daran hast. Danach kannst du dein Trainingspensum schrittweise erhöhen und somit auch schnellere Erfolge für dein Abnehmen feiern.

Deine Ziele

Was willst du mit deinem Training erreichen? Wie viele Pfunde willst du verlieren? Wie viele Kilokalorien willst du durch Sport verbrennen?

Deine Ziele haben Einfluss darauf, wie oft du Sport treibst. Je größer dein Ziel, desto mehr Zeit solltest du für dein Training einplanen und dementsprechend häufiger trainieren.

Wenn du nur “nebenbei” ein bisschen fitter werden willst, reichen 2 Trainingstage die Woche aus. Willst du aber 10 Kilogramm in 3 Monaten verlieren, empfiehlt es sich neben einer gesünderen Ernährung mindestens 3 Mal die Woche Sport zu treiben. So verbesserst du deine Chancen, ein ausreichendes Kaloriendefizit zu erreichen und erfolgreich abzunehmen.

Dein Training

Wie oft du Sport machst, wird auch dadurch bestimmt, was für Sportarten du ausführst und wie intensiv du trainierst. Je intensiver du Sport treibst, desto seltener musst du trainieren.

Hier ein Vergleich: Nehmen wir an, dass du insgesamt 1000 Kilokalorien die Woche mit Sport verbrennen willst. Du wiegst aktuell 80 Kilogramm und testest Rad fahren und Joggen.

Wenn du mit ca. 15 km/h bei mittlerer Intensität Rad fährst, brauchst du ca. 2 Stunden, um 1000 kcal zu verbrennen. Das heißt, dass du entweder 2 Mal die Woche für 1 Stunde oder 4 Mal die Woche für 30 Minuten Fahrrad fahren musst, um die gewünschten Kalorien zu verbrauchen.
Wenn du hingegen schnell joggst (ca. 1 Kilometer in 5 Minuten), brauchst du nur ca. 1 Stunde. Es reicht also aus, wenn du an 2 Tagen in der Woche für 30 Minuten joggen gehst.

Ein Tipp: Du kannst dein Training auch variieren und abwechselnd Krafttraining und Ausdauertraining machen.

Hier eine Beispielwoche:

Montag: Joggen
Dienstag: frei
Mittwoch: Krafttraining im Fitness-Studio
Donnerstag: Schwimmen
Freitag: frei
Samstag: Krafttraining im Fitness-Studio
Sonntag: frei

Dein Alltag

Unser aller Leben wird immer stressiger. Wir müssen immer mehr arbeiten und haben immer weniger Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens. Daher musst du schauen, wie oft du in der Woche überhaupt Zeit zum Sport hast. Siehe dazu auch: Die beste Zeit für Sport – Wann genau trainieren?

Gehe also eine typische Woche durch und schaue, an wie vielen Tagen du jeweils Zeit zum Trainieren hast. Plane diese Zeiten dann fest in deinen Kalender ein.

Zusammenfassung – Wie oft Sport in der Woche?

  1. Suche dir eine Sportart, die dir Spaß macht.
  2. Schaue in deinen Terminkalender, wie oft du Zeit für den Sport hast.
  3. Fange langsam an und steigere dich über die Zeit.
  4. Gib deinem Körper ausreichend Zeit zur Regeneration. Vermeide Übertraining.
  5. Setze dir erstrebenswerte Ziele und passe dein Trainingspensum daran an.
  6. Steigere bei Bedarf die Intensität deines Trainings, wenn du bereits seit einiger Zeit Sport treibst.

Vergiss nicht: Wichtig ist, dass du überhaupt etwas für dich tust und so dein Abnehmen erfolgreich unterstützt.