Gemüsebrühe-Ersatz: 10 geniale Alternativen für jeden Bedarf

Gemüsebrühe ist eine häufig genutzte Grundlage für Suppen, Saucen und sogar Salatdressing. Ob Gazpacho, Frischkäse-Tomaten-Sauce oder eine würzige Nudelsuppe – die Brühe ist vielseitig einsetzbar.

Was also tun, wenn du für ein Rezept Gemüsebrühe brauchst und keine im Haus hast? Unsere 10 genialen Alternativen zeigen dir, was du anstelle von fertiger Brühe aus dem Glas nutzen kannst.

Einige der Ersatzmöglichkeiten werden dich überraschen und manche wirst du von nun an mit Sicherheit des Öfteren nutzen.

Bist du gespannt? Los geht’s!

In diesem Beitrag erfährst du, welche Alternativen du für Gemüsebrühe verwenden und wie du sie auf die Schnelle selbst kochen kannst. Wir zeigen dir außerdem eine ganze Reihe von Kombinationen, die sich sogar besser eignen können als fertiges Brühpulver.

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Alternativen für Gemüsebrühe

Gemüsebrühe Ersatz Alternative
Bone meat chicken broth in a plate. Gray background. Top view. Copy space.

Wenn du dir die Zutaten in fertigem Gemüsebrüh-Pulver anschaust, ist die Liste zwar lang – aber nicht exotisch. Salz, Gemüse, Kräuter und Gewürze machen gemeinsam mit etwas Stärke und Fett die Zusammensetzung aus.

Ausgehend von dieser Grundlage kommt eine ganze Reihe von Möglichkeiten in Betracht, mit denen du die Brühe ersetzen kannst.

Gemüsebrühe-Ersatz 1: Gewürze, Kräuter, Salz

Ist dir die Gemüsebrühe ausgegangen? Dann ersetze sie mit einer Mischung aus Salz, Kräutern und Gewürzen sowie ein klein wenig Fett oder Öl.

Geeignet sind unter anderem:

  • Zwiebelpulver
  • Knoblauchpulver
  • Kurkuma
  • Pfeffer
  • Liebstöckel
  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Fenchelsamen

Natürlich kannst du deine Alternative für Gemüsebrühe auch abwandeln und mit Oregano und Thymian für ein mediterranes Aroma sorgen. Erlaubt ist hierbei, was gefällt.

Und das Beste daran: Du kannst selbst dosieren, welche Zutaten geschmacklich dominant sind und deutlich weniger Salz verwenden.

Gemüsebrühe-Ersatz 2: Gemüsebrühe selber machen

Ein schneller Ersatz ist diese Alternative nicht, dafür aber frei von jedweden Zusatzstoffen und eine praktische Möglichkeit, Schalen und Reste zu verwenden.

Ideal sind diese von:

  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Lauch / Porree
  • Pastinaken
  • Sellerie
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Fenchel

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

  1. Gib alle Schalen und Reste in einen Topf.
  2. Füge Wasser, Salz und Pfeffer hinzu. Nach Belieben kannst du auch mit Kurkuma und Paprika würzen.
  3. Lass die Mischung für eine halbe Stunde bis Stunde köcheln.  
  4. Gieße alles durch ein feines Sieb. Feste Bestandteile kannst du danach entsorgen.

Unser Tipp: Sammle Gemüseschalen und -reste und friere sie in einem wiederverschließbaren Beutel oder einer Dose ein. Ist der Behälter voll, kannst du eine große Portion Brühe kochen. In dicht schließenden Gläsern hält sie für bis zu fünf Tage im Kühlschrank, eingefroren sogar für einige Monate.

Gemüsebrühe-Ersatz 3: Salz, Tomaten und Kräuter

Vor allem für Saucen sind passierte Tomaten, Ketchup oder Tomatenmark als Ersatz für die Gemüsebrühe eine gute Wahl.

Gewürzt und mit Kräutern deiner Wahl abgeschmeckt, verleiht diese Basis zugleich eine leichte Sämigkeit.

Für Suppen eignet sie sich jedoch nur bedingt.

Gemüsebrühe-Ersatz 4: Gemüsesaft

Wenn du Gemüsesaft würzt, mit Kräutern versetzt und etwas Fett zugibst, kommt er geschmacklich nahe an Gemüsebrühe heran.

Die Alternative ist einfach, schnell und aromatisch. Achte hierbei aber darauf, dass Gemüsesaft oftmals bereits gewürzt ist, also beispielsweise einen nicht unerheblichen Salzgehalt aufweist.

Beim Abschmecken solltest du daher vermehrt auf Pfeffer, Chili oder Paprika und Kräuter setzen.

Gemüsebrühe-Ersatz 5: Sojasauce oder Maggi

Wenn du den Gemüsebrühe-Ersatz schnell benötigst, verdünne Sojasauce oder flüssige Maggiwürze mit Wasser.

Da der Hauptbestandteil in fertiger Gemüsebrühe oftmals Salz ist, trägt der salzige Geschmack der Saucen zu einem möglichst gleichen Ergebnis bei.

Dosiere Soja und Maggi aber vorsichtig und schmecke lieber im Anschluss schrittweise ab. Anderenfalls kann die Suppe schnell versalzen und damit ungenießbar sein.

Gemüsebrühe-Ersatz 6: Suppengrün und Fett

Möchtest du auf fertige Gemüsebrühe in Pulverform verzichten, dann setzte stattdessen auf Suppengrün.

Die Kombination aus Karotten, Sellerie, Lauch und Petersilie wird mitgekocht und verleiht Suppen und Eintöpfen ebenfalls ein volles Aroma.

Salz und Zusätze finden sich darin hingegen nicht, sodass du nach Lust und Laune nachwürzen kannst.

Gemüsebrühe-Ersatz 7: Miso

Miso-Paste ist im asiatischen Raum eine häufig genutzte Zutat. Der salzige und herzhafte Geschmack ist in ihr besonders konzentriert. Dementsprechend solltest du Miso nur in kleinen Mengen verwenden.

Beachte zudem, dass Miso hauptsächlich salzig ist. Für ein volles Geschmackserlebnis ist daher die Zugabe von Kräutern und weiteren Gewürzen sinnvoll.

Gemüsebrühe-Ersatz 8: Fleischbrühe

Für die vegetarische oder vegane Ernährung kommt diese Option nicht infrage, in Kombination mit Suppengrün oder Kräutern und Gewürzen kann sie geschmacklich aber ein guter Gemüsebrühe-Ersatz sein.

Falls du also noch fertige Fleischbrühe oder Suppenknochen übrighast, ist eine Verwendung gerade bei Eintöpfen als Alternative ideal.

Gemüsebrühe-Ersatz 9: Fertigsuppen

Fertigsuppen, fertige Würzmischungen oder Kräuterwürfel können eine der einfachsten Möglichkeiten darstellen, Gemüsebrühe zu ersetzen.

Denn in der Regel kommen sie der Zusammensetzung am nächsten, bestehen also aus Salz, Gemüse, Kräutern und Gewürzen sowie Stärke und Fett.

Gemüsebrühe-Ersatz 10: Knoblauch, Zwiebeln und Sellerie

Frisch, gefroren oder getrocknet als Granulat oder Pulver: Diese drei Varianten verleihen jeder Suppe, jedem Dip und jeder Sauce sofort ein kräftiges Aroma.

Fügst du diesem noch eine Prise Salz und Kräuter nach Wahl zu, gelangst du auch hiermit zu einem guten Ersatz für Gemüsebrühe.

Bonus: Gemüsebrühe-Ersatz für Risotto

Speziell für Risotto finden sich gleich mehrere Alternativen zu der ansonsten nötigen Gemüsebrühe.

Möchtest du eine fruchtige Kreation? Verwende Orangen- oder Apfelsaft. Cremiges Pilzrisotto? Setze Pilzcremesuppe oder Zwiebelsuppe ein.

Eine universelle Kombination stellen zudem etwas Butter und Öl, Kräuter, Weißwein und Wasser dar. Hierdurch entsteht ein aromatischer Sud, der dem Risotto ein volles Aroma verleiht und beispielsweise auch zu Fisch und Meeresfrüchten die ideale Ergänzung ist.

Jetzt noch schnell ein weiterer Bonus, der immer wieder gefragt wird:

Kann man statt Gemüsebrühe Wasser nehmen?

Natürlich kannst du das, aber dann erhältst du – sofern du dem Wasser keine Geschmacksträger beifügst – eben verwässert Essen.

Auch wenn Gemüsebrühe optisch nicht sonderlich aufregend ist, trägt sie doch erheblich zum Aroma bei.

Möchtest oder musst du auf Salz und Fette verzichten, solltest du deinem Essen daher neben Wasser wenigstens Kräuter und salzfreie Gewürze beigeben.

Gemüsebrühe-Ersatz: Viele Möglichkeiten und Alternativen

Als Ersatz für die Gemüsebrühe lassen sich viele Alternativen finden. Gerade, wenn du auf Salz verzichten oder zumindest die Aufnahme reduzieren solltest, stellen Kräuter und andere Gewürze die beste und deutlich gesündere Option dar.

Falls du das anfangs etwas fad findest, weil das Salz fehlt: experimentiere! Pfeffer, Kurkuma, Curry, Chili und Knoblauch stellen ebenso wie Dill, Fenchelsamen und Petersilie geschmacksintensive Zugaben dar.

Du wirst oftmals überrascht sein, wie viel besser salzarme Gerichte sind und welche kulinarischen Kunstwerke du ohne Fertig-Gemüsebrühe zaubern kannst.  

Werbelinks sind mit * markiert. Wir erhalten eine Provision bei einem Kauf, für dich ändert sich nichts. Mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar