Die 5 besten Tipps für mehr Motivation zum Abnehmen

Wenn du wirklich erfolgreich abnehmen willst, brauchst du vor allem eines: viel Motivation. Denn Motivation ist der Motor, der dich während deines Abnehmens antreibt und erfolgreich abnehmen lässt. Ohne konstante Motivation ist dein Abnehmen von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Damit du während deines Abnehmens motiviert bleibst, habe ich die 5 besten Tipps für dich zusammengetragen.

Motivationstipp 1 – Setze dir klare und realistische Ziele

Was ist dein Ziel?Setze dir große Abnehmziele und auch kleinere Zwischenziele, um deine Motivation beim Abnehmen zu steigern.

Ziele sind für das Abnehmen sehr wichtig. Sie zeigen dir an, was genau du erreichen willst und geben dir dadurch eine gewisse Richtung vor. Bist du schon mal in den Urlaub gefahren, ohne vorher zu wissen, wo es hingeht?!?

Darüber hinaus wirken Ziele auch ähnlich wie Magneten. Denn je näher du deinem jeweiligen Ziel kommst, desto mehr willst du es auch erreichen. Hast du zum Beispiel bereits 15 deiner insgesamt 20 Kilogramm erfolgreich abgenommen, wirst du hochmotiviert sein, auch noch die letzten 5 Kilogramm zu schaffen.

Was genau macht nun ein gutes Ziel aus?

Die 4 wichtigsten Kriterien für ein wirkungsvolles Ziel

  • Das Ziel muss klar formuliert sein. Wie viel Kilogramm willst du an welchem Datum wiegen?
  • Das Ziel muss attraktiv sein. Es ist wichtig, dass du dein gewähltes Ziel auch wirklich erreichen willst und das es somit attraktiv für dich ist.
  • Das Ziel muss realistisch sein. 10 kg in einer Woche zu verlieren, ist weder realistisch noch von Dauer. Am Besten gehst du von ca. 0,5 bis 1 kg pro Woche aus.
  • Das Ziel muss positiv formuliert sein. Dein Ziel sollte hin zu dem, was du willst und nicht weg von dem, was du nicht willst, formuliert sein. Formuliere deshalb das Ziel hin zu deinem Wunschgewicht und nicht weg von deinem aktuellen Gewicht.

Ein mögliches Ziel könnte dann zum Beispiel wie folgt aussehen: „Am 31.12.2011 wiege ich nur noch 70 kg.“

Gerade wenn du viel Gewicht verlieren möchtest, ist es sinnvoll, dir zusätzliche Zwischenziele zu setzen.

Willst du zum Beispiel 20 Kilogramm abnehmen, setzt du dir noch 4 Zwischenziele, jeweils 5 Kilogramm abzunehmen. So teilst du deine Abnahme in mehrere Teiletappen ein und sorgst dadurch für eine konstante Motivation beim Abnehmen.

Aufgabe 1: Setze dir sofort deine ersten Abnehmziele und schreibe sie dir auf einen Zettel. Schaue dir deine Ziele jeden Tag an und überprüfe regelmäßig, was du bereits erreicht hast und woran du noch arbeiten musst.

Motivationstipp 2 – Denke positiv

Immer schön lächeln :-)Dein Denken hat Einfluss auf dein Handeln. Je häufiger du positiv denkst, desto motivierter bist du und desto leichter nimmst du ab. Je häufiger du allerdings negativ denkst, desto schwieriger wird es für dich, mit dem Abnehmen weiterzumachen.

Natürlich lösen sich deine Probleme durch positives Denken nicht in Luft auf, doch du bist in einer viel besseren Verfassung, etwas aktiv dagegen zu unternehmen.

Jammern, Beschweren, Rechtfertigen und nach Ausreden suchen sind mit die größten Motivations-Killer überhaupt. Die Abnehmforen sind voll mit Leuten, die über ihr Leid klagen, weil sie zum wiederholten Male nicht abnehmen.

Damit du dich nicht deiner Motivation beraubst, ist es sehr wichtig, dass du darauf achtest, was du sagst und denkst.

Die STOP-Technik gegen negatives Denken

Immer wenn du dich dabei ertappst, etwas Negatives zu sagen oder zu denken, hörst du sofort auf damit und sagst laut „STOP“.
Nachdem du „STOP“ gesagt hast, überlegst du dir, wie du das eben Gesagte oder Gedachte positiv umformulieren kannst. So trainierst du dich darin, immer häufiger positiv zu denken. Mit der Zeit fällt dir auch immer schneller auf, wann du gerade negativ denkst.

Und das kommt dann deiner Motivation beim Abnehmen zu Gute.

Aufgabe 2: Achte für 1 Tag bewusst darauf, was du alles sagst und denkst. Nutze dann die erwähnte STOP-Technik und formuliere das Gedachte positiv um.

Motivationstipp 3 – Suche dir Unterstützung

Ganz allein abzunehmen ohne jegliche Hilfe ist viel schwieriger als mit Unterstützung von Gleichgesinnten oder von Familie und Freunden.

Gerade wenn deine Motivation zum Abnehmen mal im Keller ist, tun aufmunternde Worte von anderen Menschen sehr gut. Ein „Komm, mach weiter. Du packst das. Du hast schon so viel geschafft. Ich helfe dir und unterstütze dich!“ von einem lieben Menschen wirkt wahre Wunder und hilft dir, mit deinem Abnehmprogramm weiterzumachen

Unterstützung durch Freunde und FamilieErzähle also deiner Familie oder guten Freunden von deinem Abnehmvorhaben und halte sie auf dem Laufenden. Sprich offen mit ihnen darüber, wie es gerade so läuft und sage ihnen auch, wenn es mal nicht so gut läuft. Genau dann werden sie dich auffangen und dir neue Motivation für dein weiteres Abnehmen geben.

Du kannst dich aber auch in einem großen Abnehmforum anmelden und dich dort mit Gleichgesinnten austauschen. Ideal ist es, wenn du ein Abnehmtagebuch führst. Dies können dann alle Forenmitglieder lesen und dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Aufgabe 3: Finde 1 lieben Menschen in deinem Umfeld, dem du dich anvertraust und mit dem du regelmäßig über dein Abnehmen sprichst. Bitte sie oder ihn darum, dich in schwierigen Momenten zu motivieren und dich zu unterstützen.

Motivationstipp 4 – Belohne dich selbst

Es ist wichtig, dass du deine Erfolge feierst und dich nach dem Erreichen von Zwischenzielen belohnst. So zeigst du dir selbst, dass du etwas Tolles geschafft hast und stärkst nebenbei deine Motivation zum Abnehmen.

Je größer das Ziel ist, welches du erreicht hast, desto größer darf auch deine Belohnung ausfallen. Kaufe dir aber nicht gleich ein neues Auto, wenn du 5 Kilo abgenommen hast. 😉

Mit was möchtest du dich belohnen?Belohnungen sollten Sachen sein, die du wirklich gerne haben möchtest und dir eine große Freude bereiten. Geh zum Beispiel mit deiner Familie in den Zoo oder kaufe dir ein schönes Frauenparfum. Du weißt selbst am besten, was dir gefällt. 😉 Falls du dich mit Essen belohnen willst, achte darauf, dass es etwas Gesundes ist.

Attraktive Belohnungen sind ein prima Anreiz, deine gesteckten Ziele auch wirklich zu erreichen und steigern deine Motivation zum Abnehmen. Denn wenn du dir erstmal die erste Belohnung gesichert hast, bist du heiß darauf, dir auch die nächsten Belohnungen zu sichern.

Ein kleiner Tipp:
Hänge dir ein Bild deiner Belohnung über deinen Schreibtisch, so dass du deinen Ansporn immer im Blickfeld hast.

Aufgabe 4: Nimm deinen Zettel mit den Zielen (siehe Aufgabe 1) und schreibe hinter jedes Ziel eine angemessene Belohnung.

Motivationstipp 5 – Hab Spaß beim Abnehmen

Viele Menschen machen den Fehler, Abnehmen als Quälerei anzusehen. Sie glauben, sie müssen die ganze Zeit auf die schönen Dinge des Lebens verzichten, um erfolgreich Gewicht zu verlieren.

Doch ist dem wirklich so?

Nein. Denn wer macht schon für lange Zeit etwas, was ihm nicht Spaß macht. Die Motivation geht bei der Vorstellung einer quälenden Abnahme schnell verloren.

Hab Spaß beim AbnehmenStattdessen gestaltest du dein Abnehmen spaßig.

  • Trau dich und trete einem Sportverein bei.
  • Höre deine Lieblingsmusik beim Walken oder Joggen.
  • Schau deine Lieblingsserie, während du auf dem Home-Trainer schwitzt.
  • Kaufe einfach mal etwas Gesundes ein, was du bisher noch nie probiert hast und schaue, ob es dir gut schmeckt.
  • Probiere neue Sportarten aus.
  • Ändere deine Trainingspläne und variiere die Übungen und deine Trainingsstrecken.

Bring Abwechslung in dein Abnehmen. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Also hab Spaß am Abnehmen und du wirst deine Motivation immer hoch halten und erfolgreich die Pfunde purzeln lassen.

Aufgabe 5: Erstelle dir eine Liste mit 5 Dingen, die du tun kannst, um dir dein Abnehmen spaßiger zu gestalten. Setze danach den 1. Punkt deiner Liste in die Tat um.



Hast du Fragen zu diesem Artikel oder brauchst Hilfe beim Abnehmen? Dann benutze bitte das Kontaktformular und schildere dein Problem so genau wie möglich. Ich kann leider nicht versprechen, dass ich auf jede E-Mail antworte. Ich werde aber so oft es geht deine Fragen aufgreifen, um einen Artikel zu schreiben, der dir und vielen anderen Übergewichtigen mit ähnlichen Problemen hilft. Vielen Dank.

Share on Facebook0Share on Google+2Tweet about this on TwitterPin on Pinterest3Email this to someone

83 Kommentare

  1. Ein weiterer tipp von mir….
    Suche dir einen Foto aus deinem Fotoalbum wo du (dünn) bist oder dir so gefallst immer wenn du anfengst schlecht zu denken schau dir dein Foto an uns sage; … so will ich aussehen und so werde ich aussehen ..

  2. Hallo zusammen
    Die 5 Tipps finde ich sehr gut. Auch die Aufgaben sind super. Ich habe schon einiges an Gewicht abgenommen, aber in letzter Zeit fehlt mir die nötige Motivation um am Ball zubleiben. Vielleicht helfen mir diese Tipps ja wieder zu neuer Motivation. Ein Versuch ist es allemal wert, da sie wirklich spitze sind. 😉
    Liebe Grüsse
    Meryem

  3. Hallo,
    Heute ist mein erster Tag und Eure Kommentare motivieren mich sehr!
    Gehe jetzt auf die Waage und setze meine Ziele fest!!!
    Wie oft sollte man sich wiegen?

    Gruß Viola

  4. Hallo !! Ich habe gerade Eure Seite entdeckt, und die vielen tollen Kommentare gelesen. Bin begeistert!
    Ich muss mich auch unbedingt überwinden, um endlich anzufangen. Bei mir ist nicht das Naschen und gesunde Essen das Problem. Ich koche selbst jeden Tag frische und gesunde Sachen für meine Familie. Was sich bei mir auf die Hüften legt, sind die 2-3 Gläschen Wein, die ich am Wochenende liebend gerne mit meinem Mann geniesse…